Willkommen auf der Homepage der Schule Altes Amt Friedeburg


Ausflug in den Kletterwald


Am Donnerstag, den 16. Juni 2016 fuhr die Klasse 6Ra mit Frau Bohlen und Herrn Knetsch in den Kletterwald nach Aurich. Nachdem alle ihre Ausrüstung inklusive Karabinerhaken und Helm anhatten, gab es eine Einweisung an einer Probestation. Das Klettern zeichnet sich nämlich nicht nur durch Kraft und Koordination aus, sondern auch durch das sichere Anwenden der Kletterausrüstung. Jeder einzelne Schritt ist vorgegeben, um die Sicherheit auch in großen Höhen zu gewährleisten. Letztlich haben alle Schüler den Probedurchgang bestanden, sodass es an verschiedene Stationen quer durch den Wald ging. Gerade zu Beginn war es wichtig, sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen, denn viele hatten noch mit Angst vor den einzelnen Stationen zu kämpfen. Letztlich gewannen aber alle Schüler an Routine und kletterten immer mutiger durch die Bäume des Auricher Waldes. Am Ende des Tages konnten somit alle stolz auf sich sein, denn wer kann schon von sich behaupten, in 8 m Höhe zu klettern?!

Bitte vormerken: Am 15.09.2016 findet in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr die nächste Chance: Azubi-Veranstaltung in Wiesmoor statt.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Freunde und Förderer der SAAF!
Ein sehr kurzes Schuljahr geht dem Ende zu und schließt mit erfreulichen Ergebnissen. Nun stehen die wohlverdienten Sommerferien an, denn schließlich starten wir in sechs Wochen, also am 04.08.2016, in die nächste Saison, die gleich mit einem Paukenschlag beginnt: Am Mittwoch, 10.08.2016, steigt ab 18.00 Uhr unsere fünfte Auflage des Handballbenefizspiels zwischen dem Wilhelmshavener HV und der HSG Nordhorn-Lingen – siehe hierzu auch den Bericht des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ vom 18.06.2016. Wir hoffen, Sie alle in unserer Sporthalle begrüßen zu dürfen.
Bis dahin wünschen wir Ihnen und euch sonnige und erholsame Ferientage im Kreis der Familie und Freunde. Seien Sie stolz auf die Leistungen ihrer Kinder und falls ein Zeugnis doch zu wünschen übrig lässt, keine Panik, auch ihr Kind wird wie unsere diesjährigen Abschlussschülerinnen und -schüler bestimmt noch rechtzeitig aufwachen!
Im Namen des SAAF-Teams
gez. Stefan Willms, SL

„Wake me up“ – ein aufgeweckter Jahrgang verlässt uns!
Am Freitag, 17.06.2016, wurden 82 Abschlussschülerinnen und -schülern ihre Zeugnisse ausgehändigt, die sich wirklich sehen lassen können. Auch wenn sie ihre eigene Feier fast verschlafen hätten und plötzlich eine Stuhlreihe verschwunden war, so war es dank der vielen beteiligten Bühnentechniker, Tänzer, Theaterspieler, Dekorateure, Caterer, Musiker und tollen Gäste wieder einmal eine mehr als würdige Veranstaltung, die Lust auf den nächsten ausgeschlafenen Jahrgang macht. Lesen Sie hier den Bericht des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ vom 18.06.2016.

Die EM ist in Frankreich – das France Mobil bei uns
Auch in diesem Jahr machte das France Mobil wieder Station in Friedeburg, um unsere Schülerinnen und Schüler für die französische Sprache zu begeistern. Hier finden Sie die Berichterstattung des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ vom 16.06.2016.

Viele Höchstleistungen beim Sportturnier des 5. und 6. Jahrganges
Am Mittwoch, den 8. Juni 2016, fand für den 5. und 6. Jahrgang ein Sporttag auf dem Sportplatz in Friedeburg statt. Dabei wurden zwei Turniere gleichzeitig durchgeführt: Einerseits sollten sich die Schüler klassenweise beim Fußball messen, andererseits wurden in den Disziplinen Weitwurf, Weitsprung und Sprinten Leistungen erbracht.
In den leichtathletischen Disziplinen sammelten die insgesamt zehn besten Schüler Punkte für ihre Klassen, sodass am Ende die beste Klasse ermittelt werden konnte. Fabian Pirnke (6Rb) war beispielsweise mit einer Zeit von 7,4 Sekunden über 50 m Zeitbester und fuhr für seine Klasse 10 Punkte ein. Beim Weitwurf glänzte zudem Tom Dorn (6a) mit einer überragenden Weite von 45 m, während sich Marlon Steinführer mit 4,35 m beim Weitsprung besonders hervorhob. Innerhalb der Klassen nahm letztlich die 6Ra mit deutlichem Vorsprung den 1. Platz ein. Es folgten die 5Ra auf dem zweiten Platz und die 5Rb auf dem dritten Platz.
Beim Fußballturnier, das von vielen Schülern mit großer Spannung erwartet wurde, wurden ebenfalls tolle Leistungen mit sehenswerten Kombinationen, Paraden und Torschüssen erbracht. Hier zeigte sich wie beim Leichtathletikwettkampf, dass sich die 6Ra den Gesamtsieg nicht nehmen lassen würde. Insbesondere Florian Eilts und Finn Ahlfs lenkten auf Seiten der 6Ra routiniert das Spiel. Auf dem zweiten Platz folgte die 6Rb, die mit Rene Popken einen sicheren Keeper im Tor stellte. Den dritten Platz nahm die 5Ra ein. Diese Klasse ist beim nächsten Fußballturnier sicherlich nicht zu unterschätzen, da sich einige Talente in dieser Klasse befinden, die ihr Zusammenspiel noch verbessern können.
Auch wenn das Wetter mit kleinen Nieselschauern nicht ganz mitspielen wollte, war es für alle Beteiligten ein gelungener Sporttag.
Gesamtergebnis Leichtathletik: 1. Platz 6Ra, 2. Platz 5Ra, 3. Platz 5Rb, 4. Platz 6Rb, 5. Platz 5a, 6. Platz 6a
Gesamtergebnis Fußball: 1. Platz 6Ra, 2. Platz 6Rb, 3. Platz 5Ra, 4. Platz 5Rb, 5a und 6a (alle Klassen punktgleich)

Nachmittagsangebote
Nachmittags freiwillig in der Schule bleiben? Ja, klar, wenn das Angebot stimmt! Ein Beispiel unseres Angebots ist die Tanz-AG von Frau Klink, die sich größter Beliebtheit erfreut, aber lesen Sie selbst: Hier finden Sie den Beitrag des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ vom 02.06.2016.

Der KKH-Sehtest
Am 18.05.16 fand der KKH-Sehtest an unserer Schule statt, an dem 129 Schüler teilnahmen. Die Augenoptikerin Antje Helmers führte einen Sehrtest durch und prüfte Brillenwerte. In den nächsten 2 Wochen werden die Empfehlungen telefonisch an die Eltern weitergegeben, berichtet Ulrich Hausen, Gebietsleiter der Kaufmännischen Krankenkasse.



Mündliche Prüfungen der 6a im Fach Englisch am 24.05.2016
Zeitplan

Ossiloop 2016: Etappe Holtrop-Aurich war ein voller Erfolg!

12 Schülerinnen und Schüler und 3 Lehrkräfte nahmen am Freitag, den 13ten Mai die vierte Etappe des diesjährigen Ossiloops in Angriff. Sie führte über ca. 10 km von Holtrop nach Aurich.
Alle 15 Läuferinnen und Läufer kamen mit hervorragenden Ergebnissen ins Ziel und wurden dort von den Betreuerinnen Frau Bohlen und Frau Gabriel-Seter in Empfang genommen. Die Highlights waren vor allem die gute Stimmung an der Strecke und der von tausenden Zuschauern gesäumte Zieleinlauf am Marktplatz in Aurich.
Dieses Event wird uns allen noch lange in Erinnerung bleiben.

Ein ganz besonderer Dank gilt dem Förderverein der Schule, welcher die Kosten für die Laufshirts und Startgebühren übernahm.

Mündliche Prüfungen der 8a im Fach Englisch am 19.05.2016 – Zeitplan
Mündliche Prüfungen des 8. Realschuljahrgangs im Fach Englisch: Zeitplan 8Ra am 18.05.2016 bzw. 8Rb am 19.05.2016.

Am kommenden Mittwoch, 18.05.2016, findet der freiwillige und kostenfreie Sehtest in unserer Schule statt – hier ist der Zeitplan.

Zeitplan mündliche Prüfung der Klasse 9a, G- und E-Kurs im Fach Englisch am 12.05.2012
Zeitplan mündliche Prüfung der Klasse 9Ra im Fach Englisch am 10.05.2016
Zeitplan mündliche Prüfung der Klasse 9Rb im Fach Englisch am 09.05.2016
Mündliche Prüfung des 6. Realschuljahrgangs im Fach Englisch
zum Zeitplan

Lernmittelausleihe 2016/17

Ab sofort können Sie sich zur entgeltlichen Ausleihe von Lernmitteln anmelden.
Der Anmeldeschluss ist der 13.05.2016.

Bücherlisten Hauptschule:

Bücherlisten Realschule:

School-Broker 2016
Auch in der Zeit der Niedrigzinsen kann man – zumindest wenn man es kann – sein Kapital beachtlich vermehren. Dass unsere Schülerinnen und Schüler im Aktienhandel ein glückliches Händchen hatten, wurde nun bei der Übergabe der Urkunden und Preise deutlich, aber lesen Sie selbst: Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 22.04.2016.

Zeitplan Englischprüfungen der Klasse 10Rb am 15.04.2016
Zeitplan der Englischprüfungen der Klasse 10Ra 14.04.2016
Zeitplan Englischprüfungen der Klassen 10a und 10b am 13.04.2016

68 Vollhorste!
IMG_4227
Lesen ist mit die wertvollste Fähigkeit, die Schule vermitteln kann. Der Spaß am Lesen sollte dabei immer im Vordergrund stehen. Die SAAF konnte mit Herrn Hobbie vom Rotary-Club einen Helfer bei dieser Aufgabe gewinnen. Im Rahmen des Projektes LLLL „Lesen lernen – Leben lernen“ überreichte Herr Hobbie 68 Exemplare des Buches Vollhorst! von Barbara Rath an den kompletten 5. Jahrgang. Die Geschenke wurden mit leuchtenden Augen und einem strahlenden Lächeln entgegengenommen. Die ersten Schülerinnen und Schüler schmökerten bereits in den Pausen in dem Buch.

Informationsveranstaltung für die zukünftigen fünften Klassen am Dienstag, 05.04.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen,

hiermit möchte ich Sie und Euch zu einer Informationsveranstaltung für die zukünftigen fünften Klassen in unsere Aula einladen. Am Dienstag, 05.04.2016, stellt Frau Flatmann ab 19.00 Uhr das gymnasiale Angebot der KGS Wittmund vor.
Ab 19.30 Uhr stellen Herr Popken den Bereich Berufsorientierung an der SAAF, Frau Bolinius den Bereich Schulsozialarbeit und soziale Gruppentrainings sowie ich das Bildungsangebot der Haupt- bzw. Realschule vor. Anschließend bieten wir noch einen Rundgang durch die Schule an. Eingeladen sind alle, die sich für die Beschulung an der SAAF interessieren.
An folgenden Tagen bieten wir den Kindern die Möglichkeit, Schnuppertage an unserer Schule zu verbringen – bitte klären Sie die Teilnahme im Vorfeld mit Ihrer Grundschule ab.

Schnuppertage
Mittwoch, 06.04.2016 – Grundschule Friedeburg / Wiesede (Marx s. u.)
Donnerstag, 07.04.2016 – Grundschulen Reepsholt und Leerhafe
Freitag, 08.04.2016 – Grundschule Horsten
Montag, 11.04.2016 – Grundschule Friedeburg / Marx (Terminänderung!)

Die Anmeldungen für unsere zukünftigen Fünftklässlerinnen und -klässler erfolgen am Mittwoch, 20.04.2016 in der Zeit von 8.00-13.00 Uhr sowie 13.30-17.00 Uhr und am Donnerstag, 21.04.2016 in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Ich würde mich freuen, Sie und Euch hier begrüßen zu dürfen!
gez. Stefan Willms, SL, 14.03.2016

Frühjahrsputz


Die Klasse 6a der SAAF beteiligte sich auch dieses Jahr wieder an der Aktion „Frühjahrsputz“. Fleißig wie die Bienen sammelten die Schülerinnen und Schüler fünf Stunden lang Müll im Umkreis der SAAF auf. Am Ende konnten sie vier große Müllsäcke am Sammelplatz ablegen. Erschöpft, aber zufrieden sagten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a freudig zu, auch im nächsten Jahr wieder an dieser sinnvollen Aktion teilnehmen zu wollen.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
derzeit werden die Einladungen zum zweiten Elternsprechtag verteilt. Diese Einladungen werden von den Fachlehrkräften ausgeteilt – und zwar nur an die Schülerinnen und Schüler, bei denen es Gesprächsbedarf bzgl. der Leistungen in einem oder mehreren Fächern bzw. des Arbeits- und Sozialverhaltens gibt. Ich bitte um Verständnis, dass es bei diesem freiwilligen Angebot diese Einschränkung aus zeitlichen Gründen geben muss. Sollten Sie keine Einladung erhalten, so freuen Sie sich doch einfach gemeinsam mit Ihrem Kind über die gute Entwicklung.
Mit freundlichen Grüßen
gez. Stefan Willms, SL, 01.03.2016

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
da Krankheiten sich nicht von Schultüren abschrecken lassen, wurde heute eine Elterninformation verteilt, die Sie auch hier abrufen können.
Ich bitte freundlichst um Beachtung und wünsche allen derzeit Erkrankten gute Besserung!
Mit freundlichen Grüßen
Stefan Willms, 22.02.2016

Bitte vormerken: Der Gesamtelternrat tagt am Mittwoch, 02.03.2016, ab 19.00 Uhr in der Cafeteria!
gez. M. Gehrke, A. Becker, S. Willms

Frieden, Freiheit und Motivation
Auch in der SAAF haben sich viele Flüchtlings- und Migrationskinder bzw. -jugendliche angemeldet. Um ihnen schnellstmöglich die deutsche Sprache zu vermitteln und somit die Teilhabe am öffentlichen Leben sowie die Chancen für ein selbstverantwortliches Leben in Lohn und Brot zu ermöglichen, haben wir im Sommer letzten Jahres die erste Sprachlernklasse im Landkreis eingerichtet. Zum zweiten Halbjahr folgte nun Sprachlernklasse II. Hier können Sie die Berichterstattung des Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 20.02.2016 lesen.

Unsere Schülerinnen und Schüler sind sehr überzeugend!
Auch im Herbst des letzten Jahres haben sich unsere Schülerinnen und Schüler aktiv in ihrer Freizeit für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. eingesetzt und die stolze Summe von 1.097,49 Euro gesammelt, welche nun offiziell übergeben wurde. Hier können Sie die Berichterstattung des Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 13.02.2016 lesen.

Schach wird in Friedeburg gern gespielt

Homepage 1

Am 12.02.2016 fand unser traditionelles schulinternes Schachturnier in der Mensa der Schule statt.
In diesem Jahr nahmen 48 Jungen und 3 Mädchen daran teil, so viele wie noch nie zuvor.
Es wurde den ganzen Vormittag Schach gespielt und auch wenn die Schachspieler an diesem Tag keinen Unterricht hatten, waren alle von Anfang bis Ende konzentriert dabei, denn es wurde in jeder Partie um den Sieg gekämpft.
Nach 7 Runden stand der souveräne Sieger fest. Tobias Rieken aus der Klasse 9Ra gewann alle Partien und wurde zum ersten Mal Sieger dieses Turniers. Platz 2 belegte Finn Olav Thater (8Ra) vor dem Drittplatzierten Tobias Leerhoff (9Ra). Bestes Mädchen wurde wie im Vorjahr Sylvia Jakobi aus der Klasse 10a.
Diese vier Schüler erhielten gravierte Pokale, die von der Schule gestiftet wurden. Alle anderen gingen aber auch nicht leer aus, denn jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde mit seinem Namen und der erreichten Platzierung.


Die weiteren Platzierungen:
4. Pascal Meyer (9Rb), 5. Jelke Iken (5Ra), 6. Gerold Wigge (8Ra), 7. Andreas Meyer (6Ra),
8. Max Gienke (10Rb), 9. Nico Harms (10Rb), 10. Finn Ahlfs (6Ra), 11. Maik Ricklefs (8Ra),
12. Marlon Steinführer (5Ra), 13. Thomas Gellermann (9Rb), 14. Tim Saathoff (7Rb), 15. Max Saathoff (8Ra),
16. Arne Oetken (9Ra), 17. Jannick Gaida (9Rb), 18. Tom-Jonas Mammen (9Ra), 19. Tobias Koslowski (8Ra), 20. Sören Kinch-Jensen (9Ra) …

Steibisfahrt 2016

Auch 2016 war die Skifreizeit im wunderschönen Steibis im Oberallgäu ein voller Erfolg. Trotz der immer wieder wechselnden Witterungsbedingungen (Sonnenschein, Nebel und Schneefall) hatten alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-10, egal ob pure Neulinge, Fortgeschrittene oder auch die sogenannten „Profis“, enorm viel Spaß.
Auch die Unterbringung und Bewirtung im Alpengasthof Hochbühl war mal wieder vorzüglich.
Als Vorbereitung auf die sportliche Fahrt nahmen die Schülerinnen und Schüler an einer Nachmittags-AG teil, in der sie durch sportliche Aktivitäten und spezieller Skigymnastik optimal vorbereitet wurden.

Auch 2017 soll es wieder heißen:

„Auf die Latten fertig los“ nach Steibis, ins wunderschöne Oberallgäu.

Brennball-Turnier an der SAAF

Am Montag, den 18. Januar 2016 fand das Brennballturnier für den 7. und 8 Jahrgang statt. In einem Jeder-gegen-Jeden-Modus mussten die Schüler klassenweise beim Laufen verschiedene Hindernisse überwinden. Gleich zu Beginn mussten die Schüler beispielsweise eine Bank überqueren, um anschließend einen Tunnel zu bezwingen.
Insgesamt zeigten sich viele spannende Spiele. Die Klasse 8Ra verließ am Ende des Tages die Turnhalle als Siegerklasse. Die zweite Platzierung ging an die Klasse 8a, während die 7Ra den dritten Platz einnahm.

Am folgenden Tag mussten sich auch die Schüler des 5. und 6. Jahrgangs dieser Herausforderung stellen. Hier zeigte sich die 6Ra, die bereits im letzten Jahr das Turnier für sich entscheiden konnte, als Gewinner des Tages. Den zweiten Platz sicherten sich die Schüler der 5a vor der 5Ra. Die Schüler traten nach dem Turnier erschöpft, müde und hungrig den Weg nach Hause an.

Vielen Dank gilt an dieser Stelle den Schülern der Klassen 10b sowie 10Rb. Sie unterstützten das Turnier entweder als Schiedsrichter oder halfen gegebenenfalls bei Klassen aus. Ebenso zeigten die Schüler der Sanitäts-AG, dass auf sie Verlass ist.

Sportliche Grüße
Rena Bohlen

Vizemeister beim Ostfriesischen Schulschachturnier in Aurich
Homepage 3Am 26.Januar fuhren die Schachspieler unserer Schule mit 17 Schülerinnen und Schülern zum Ostfriesischen Schulschachturnier nach Aurich.
In der Stadthalle starteten wir mit vier Teams mit jeweils vier Spielern. Die erste Mannschaft unserer Schule mit Tobias Rieken, Tobias Leerhoff, Max Gienke und Gerold Wigge spielte ein gutes Turnier und belegte am Ende den 2. Platz, knapp hinter der Friederikenschule Großheide. Den dritten Platz errang die Carl-Gittermann-Realschule Esens.
Die beiden Erstplatzierten haben sich für das Weser-Ems-Finale am 25. Februar in Bad Zwischenahn qualifiziert.

Schulausfall auch am Freitag, 08.01.2016!
Auch am Freitag, 08.01.2016, fällt der Unterricht witterungsbedingt aus!
Bis Montag!
gez. Stefan Willms, SL

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Freunde und Förderer der SAAF,

die Zeit seit den Sommerferien ist wie im Flug vergangen – und bedenkt man die derzeitigen Temperaturen so fühlt man sich doch an den Schuljahresanfang erinnert…
Trotz der Thermometeranzeige ist nun aber die Zeit angebrochen, innezuhalten und im Kreise der Familie die Festtage zu begehen um anschließend das Jahr 2015 Revue passieren zu lassen sowie das Jahr 2016 voller Vorfreude zu erwarten!
Im Namen des gesamten SAAF-Teams wünsche ich Euch und Ihnen besinnliche und frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2016!
gez. Stefan Willms, SL

PS: Eine Art weihnachtliches Erlebnis hatte eine Klasse am letzten Adventswochenende: Junge Menschen suchten eine Herberge für die Nacht, viele Männer kamen aus unterschiedlichen Himmelsrichtungen und viele Lichter – sogar blaue – gab es auch… aber lesen Sie selbst im Bericht des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ vom 22.12.2015.

SAAF trainiert für Olympia

Im Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ ging es am Donnerstag, dem 26.11.2015, für unsere beiden Handballschulteams in die erste Runde. Unsere Mannschaften mussten gegen die Carl-Gittermann-Realschule aus Esens antreten. Das Jungenteam spielte im Kreisentscheid um den Einzug in die nächste Runde, musste sich jedoch einem deutlich überlegenem Team aus der Bärenstadt mit 24:12 geschlagen geben. Nach einem 8:0-Lauf der Hausherren in den ersten Minuten konnte sich unser Team stabilisieren und das Spiel bis zum Ende etwas ausgeglichener gestalten. „Lässt man die ersten Minuten bis zum 8:0 weg und schaut sich den restlichen Spielverlauf an, wird deutlich, dass sich unsere SAAF-Truppe nie aufgab. Das „Restergebnis“ von …weiterlesen

Schüler lernen Erste Hilfe

An den ersten beiden Tagen nach den Herbstferien haben der Mofakurs von Frau Martin und der Schulsannitätsdienst von Frau Fuhrmann mit 17 Schülerinnen und Schülern an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen. Unterrichtet hat Frau van der Wall von der Johanniter Unfallhilfe aus dem Moormerland. Neben dem Versorgen von Schürfwunden haben die Schüler auch gelernt, wie man eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführt und was man beim Eintreffen an einem Unfallort tun muss. Zum Schluss der 2 Tage hat jede(r) eine Urkunde bekommen, mit der er/sie beweisen kann, dass er sich in Sachen Erste Hilfe auskennt und so einen Führerschein erwerben kann. (Hilko Janssen, 10R)

Hurra, unsere neuen Fünftklässler sind da!
Die neuen Fünftklässler

Bitte vormerken: Der Gesamtelternrat tagt am Mittwoch, 07.10.2015, ab 19.30 Uhr in der Mensa. gez. M. Gehrke, A. Becker, S. Willms.

Erneute Auszeichnung als Umweltschule
Die SAAF ist erneut als Umweltschule in Europa ausgezeichnet worden. Im 20. Jahr des Bestehens dieser Auszeichnung in Niedersachsen lies es sich Frau Kultusministerin Heiligenstadt nicht nehmen, den erfolgreichen Schulen bei der Auszeichnungsveranstaltung im Museumsdorf Cloppenburg am 23.09.2015 zu gratulieren. Hier lesen Sie den Bericht des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ vom 25.09.2015.

In Wolfsburg wird nicht nur Champions League gespielt


Am Montag, den 07.09.2015 begann die Klassenfahrt der 6a und 6Ra. Wir trafen uns an unserer Schule in Friedeburg, um mit dem Bus nach Wolfsburg zu fahren. Mit zwei kleineren Pausen erreichten wir nach knapp 3,5 Stunden die Jugendherberge….
weiterlesen

Die Angebote für den Nachmittagsunterricht finden Sie hier
oder unter dem Reiter „Schule Altes Amt Friedeburg – Nachmittagsangebote“
Nachmittagsunterricht Übersicht
Hier geht es zur Übersicht…

Link zu ISERV
Den Link zu ISERV findet man nicht mehr in der Menüleiste. Klicke auf der rechten Seite unter „Partner“ auf das ISERV-Logo.

Herzlich willkommen im Schuljahr 2015/16 – möge es für alle Beteiligten erfolgreich sein!
Für uns begann das Schuljahr mit der sehr erfreulichen Übergabe des Spendenschecks an das Kinderhospiz Löwenherz – sage und schreibe 4.444,44€ sind als Spendensumme bei unserer 4. Auflage des Benefiz-Handballspiels mit den hervorragenden Mannschaften Wilhelmshavener HV und HSG Nordhorn-Lingen zusammen gekommen. Hier können Sie den Bericht des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ vom 03.09.2015 lesen.

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Freunde und Förderer der SAAF,

das Schuljahr 2014/15 geht mit drei großen Ereignissen zu Ende: der Entlassfeier eines wiederum sehr erfolgreichen Jahrgangs, dem Benefiz-Handballspiel zugunsten unseres Partners, dem Kinderhospiz Syke sowie dem Tag der offenen Tür als Abschluss unserer diesjährigen Projektwoche. Die Berichterstattungen des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ sind nachfolgend aufgeführt.
Bevor wir nun in das nächste Schuljahr starten mit mehr Klassen als in diesem Jahr und unter anderem einer Sprachlernklasse für Kinder und Jugendliche mit noch nicht ausreichender deutscher Sprachkenntnis gönnen wir uns allen eine kleine Auszeit, um nach den Sommerferien mit voller Kraft weitermachen zu können.
Euch und Ihnen wünschen wir im Namen des SAAF-Teams sonnige und erholsame Sommerferien – wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 03.09.2015!
Stefan Willms und Kai Hieronimus

Und hier nun die Berichterstattungen…
zum Tag der offenen Tür: Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 18.07.2015, Seite 11.
zum Benefiz-Handballspiel: Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 18.07.2015, Seite 25.
zur Entlassfeier: Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 11.07.2015, Seite 11.

Projektwoche
Vom 13.07. bis 17.07.2015 findet unsere diesjährige Projektwoche statt. Die Projektbeschreibungen findet ihr / finden Sie hier. Die Ergebnisse präsentieren wir am Tag der offen Tür am Freitag, 17.07.2015, in der Zeit von 11.00 bis 15.00 Uhr, zu dem wir ganz herzlich einladen!

Gemeinsam ist man stärker…
…deshalb haben sich die Wachstumsregion Ems-Achse und der Verein Chance: Azubi zusammengetan und eine Informationsveranstaltung für Eltern und Großeltern ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Abi ist nicht alles“ soll diese Veranstaltung am 21. Mai in den Räumlichkeiten der Firma traba, Oldenburger Straße 30b, in Wiesmoor zur Berufsorientierung dienen.

Trio startet bei der 34. Auflage des Ossiloops

20150424_114457

 

 

 

 

 

 

Rena Steudtner, Torben Gabriel und Daniel Krahn starten bei der 34. Auflage des Ossiloops von Bensersiel nach Leer.

Bitte vormerken: Spitzensport für den guten Zweck!
Am Donnerstag, 16.07.2015, findet ab 19.30h (Einlass 18.00h) die 4. Auflage unseres Benefizspiels zugunsten unseres Kooperationspartners, dem Kinder- und Jugendhospiz Syke, in unserer Sporthalle statt. Wir freuen uns auf ein spannendes und anspruchsvolles Kräftemessen des WHV Wilhelmshaven und der HSG Nordhorn/Lingen.
Erneut mit dabei sind die HSG Friedeburg, die Sparkasse LeerWittmund und der Anzeiger für Harlingerland. Der Vorverkauf startet am Montag, 29.06.2015.
Hier können Sie den Vorbericht des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ vom 23.04.2015 lesen.

Putzaktion in der Gemeinde

Am 17. April 2015 fand in Friedeburg ein großer Putztag statt. An diesem Tag wurde in der gesamten Gemeinde dem Müll durch helfende Kinder und Jugendliche zu Leibe gerückt. So haben wir mit den drei 5. Klassen der SAAF Grünanlagen, Wege und Plätze in Friedeburg und Umgebung von achtlos weggeworfenem Müll, Papier und Flaschen befreit. Dazu wurden wir von der Gemeinde mit roten Säcken ausgestattet und schon konnte es losgehen. Die Aktion zeigte uns, wie viel Müll sich in der Natur befindet. Von Reifen über Flaschen bis hin zu vollen Eierpackungen gab es eine Menge zu finden.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,
als wir kurz vor Weihnachten erfuhren, dass die Niedersächsische Schulinspektion im März zu Gast in der SAAF ist, war unsere erste Reaktion: „Auf dem Wunschzettel stand die Schulinspektion zwar nicht, aber Angst davor haben wir keine!“
Mit diesen Worten wurde auch der Schulinspektor Herr Wolter bei der Vorinformation im Januar in der SAAF empfangen – und nun haben wir die Rückmeldung der Ergebnisse erhalten, die besagt, dass unsere erste Reaktion berechtigt war. Der externe Blick auf die SAAF spiegelte eine Schule wider, an der hervorragende Arbeit von allen Beteiligten geleistet wird. Als kleiner Eindruck ist der Bericht des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ vom 21.03.2015 beigefügt.
Nun stehen die Osterferien an, die wir nutzen möchten, um Kraft zu tanken, um anschließend voller Elan den Schuljahresendspurt zu starten – ausklingen soll dieses Schuljahr erneut mit einer Projektwoche, doch dazu später mehr. Denn jetzt heißt es erst einmal:
Frohe und sonnige Ostern!
Im Namen des SAAF-Teams
gez. Stefan Willms, SL & Kai Hieronimus, KR

Sieger des Malwettbewerbs
Dies sind die Sieger des Kunstwettberwerbs der Volksbank zum Thema: „Immer mobil immer online“. Die fünften bis zehnten Klassen unserer Schule haben daran teilgenommen.

Wie man sieht, sieht man nichts… Leider!
Die Sonnenfinsternis am 20.03.2015 sollte ein tolles Erlebnis werden, aber der Hochnebel machte uns einen dicken grauen Strich durch die Rechnung. Nur wenigen Schülerinnen und Schüler gelang es, zwischen den Wolken ein kurzen Blick auf das Himmelsspektakel zu werfen, schon war wieder alles grau. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an den Förderverein, der uns die vielen Sonnenfinsternisbrillen zur Verfügung gestellt hat!
Weitere Eindrücke folgen demnächst…

Bald ist es soweit – der 20.3.2015 naht!
Ja und? Am 20. März gibt es bei uns eine Sonnenfinsternis zu sehen und unsere Schule ist live dabei! Dank des Fördervereins, der uns die notwendigen Sonnenfinsternisbrillen finanziert! Ursprünglich waren die Brillen nur für den 6. Jahrgang vorgesehen, da das Thema gerade im Physikunterricht bearbeitet wird. Frau Eiben vom Förderverein schlug jedoch vor, auch die anderen Jahrgänge mit Brillen auszustatten. Nach einem Telefonat zwischen Frau Gröneweg und der Firma Perro Negro und nach kurzem Hin und Her (die Brillen waren „eigentlich“ bereits ausverkauft) bekam Frau Gröneweg die Zusage, dass zusätzliche 160 Brillen organisiert werden konnten und auf dem Weg nach Friedeburg wären! Da die Sonnenfinsternis nicht pausenlos betrachtet werden sollte (zum Schutz der Augen), entschieden sich Herr Willms, Herr Scholz und Frau Gröneweg für eine kleinere Stückzahl an Brillen, die dann am Freitag geteilt werden. 2-3 Schüler haben nun zusammen eine Brille und können einen kurzen Blick auf die Sonnenfinsternis werfen! Wenn denn das Wetter es zulässt… dies war vor allem der Hauptgrund, dass wir nicht jeden Schüler mit einer eigenen Brille bestücken wollten!
Die nächste totale Sonnenfinsternis findet übrigens erst 2081 statt. Bei unserer Sonnenfinsternis am Freitag handelt es sich um eine partielle Sonnenfinsternis, bei der ca. 80 % der Sonne verdeckt werden.
Weitere Informationen findet man auf der Physikseite unter „Sonstiges“.

Lehrervolleyballturnier in Wittmund
Beim 20. Wittmunder Lehrer-Volleyballturnier in Wittmund erreichte das Team der SAAF Friedeburg/ Grundschule den 3. Platz.

Informationsveranstaltung für die zukünftigen Fünftklässler
Hiermit lade ich alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am Montag, 20.04.2015, in die Aula ein. Ab 19.00h wird Frau Flatmann den Gymnasialzweig der KGS Wittmund vor, ab 19.30h präsentieren Frau Bolinius, Herr Popken und Herr Willms das Angebot der SAAF.
gez. Stefan Willms, SL

Die Sitzung des Gesamtelternrates findet am Mittwoch, 11.03.2015, um 19.00h in der Mensa statt.
Schachturnier an der SAAF

Schulinternes Schachturnier


Am 13. Februar fand das schulinterne Schachturnier in der Mensa der Schule „Altes Amt Friedeburg“ statt.
In diesem Jahr nahmen daran 44 Jungen und 2 Mädchen teil, das ist ca. jeder 10. Schüler unserer Schule. Das zeigt den hohen Stellenwert, den das Schachspiel bei unseren Schülern genießt.
Alle spielten sieben Runden nach dem „Schweizer System“. Bei diesem Modus lost der Computer immer punktgleiche Spieler aus, die dann gegeneinander spielen. Keiner scheidet aus.
Da es keinen eindeutigen Favoriten gab, war das Turnier bis zur letzten Runde spannend.
Am Ende setzte sich Tom Helmerichs (5Rb) ganz knapp vor Tobias Leerhoff (8Ra) und Tobias Rieken (8Ra) durch.
Die weiteren Platzierungen: 4. Jannick Gaida (8Rb), 5. Arne Oetken (8Ra), 6. Maik Ricklefs (7Ra),
7. Max Gienke (9Rb) 8. Miralem Hadzidedic (5Ra), 9. Tobias Koslowski (7Ra), 10. Finn Thater (7Ra), 11. Finn Ahlfs (5Ra), 12. Andreas Meyer (5Ra), 13. Tom-Jonas Mammen (8Ra), 14. Martin Wigge (10a), 15. Janik Heyen (8a)…
Die drei Erstplatzierten bekamen gravierte Pokale und Sylvia Jakobi (9a) erhielt einen Sonderpokal für das beste Mädchen. Alle anderen konnten eine schöne Urkunde mit der erreichten Platzierung mit nach Hause nehmen.
Auch im nächsten Schuljahr wird wieder ein Schulschachturnier stattfinden und wer dafür etwas trainieren möchte, kann sich in der Schach-AG der Schule anmelden. Sie findet donnerstags im Nachmittagsangebot von 14.05 Uhr bis 15.35 Uhr bei Herrn Gärtner statt.

Ostfriesische Schulschachmeisterschaft in Aurich


Am 28. Januar nahmen die Schachspieler unserer Schule wieder an der Ostfriesischen Schulschachmeisterschaft in Aurich teil. Als Titelverteidiger gingen wir mit hohen Erwartungen an den Start. Nach sieben Runden stand aber fest, dass es in diesem Jahr für kein Team aus unserer Schule für das Treppchen gereicht hat. Unsere bestplatzierte Mannschaft mit Tobias Rieken, Martin Wigge, Tom Helmerichs und Tobias Leerhoff erreichte den undankbaren vierten Platz.

Mit gleicher Punktzahl belegte das Team mit Max Gienke, Andreas Meyer, Finn Schuirmann und Miralem Hadzidedic den fünften Platz.

Weiterhin waren von unserer Schule in Aurich dabei: Tim Saathoff, Finn-Olav Thater, Tom-Luka Klöker, Tobias Koslowski, Max Saathoff, Sören Kinch Jensen, Sumit Khatri, Sahej Khatri und Tjark Stahlschmidt.

 

Servus Steibis!


Auch 2015 gab es traumhafte Pistenverhältnisse, Hochnebel bis hin zum Schneesturm, Sonnenschein, Temperaturen um -10° und jede Menge Neuschnee.
46 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-10, fuhren mit ihren Lehrkräften Anett Zehm, Kai Hieronimus und Daniel Krahn auf die alljährliche neuntägige Skifreizeit ins Oberallgäu.
Einige der Schülerinnen und Schüler haben in dieser Zeit das Skifahren als ihre neue Sportart kennengelernt und freuen sich schon jetzt wieder auf das nächste Jahr in Steibis und die Unterkunft, den Alpengasthof Hochbühl.
Als Vorbereitung auf die „anstrengende“ Sportfahrt nahmen die Schülerinnen und Schüler an einer Nachmittags-AG teil, in der sie durch sportliche Aktivitäten und spezieller Skigymnastik optimal vorbereitet wurden.

Abschließend ist zu sagen, dass wir noch 48 Wochen warten müssen, bis es wieder heißt:

„Auf die Bretter fertig los“ nach Steibis ins Oberallgäu.

Erneut ein hervorragendes Sammelergebnis
Auch in diesem Jahr haben sich unsere Schülerinnen und Schüler aktiv in ihrer Freizeit für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. eingesetzt und die stolze Summe von 1.334,51 Euro gesammelt, welche nun offiziell übergeben wurde. Hier können Sie die Berichterstattung des Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 10.02.2015 lesen.

Das Internet vergisst nie…
Unter diesem Motto fand am 05.02.2015 für die 7. und 8. Schuljahrgänge eine Veranstaltung des Präventionsrats in der Aula der SAAF statt. Im Rahmen des Programms „Sicherer im Netz durch Beratung, Aufklärung und Datenschutz“ (kurz SiNdBAD) informierten Frau Ostermeer vom Präventionsrat Harlingerland und Herr Dirks von der Polizei Friedeburg die Schülerinnen und Schüler über die Chancen und Risiken der Internetnutzung, Smartphones, Whatsapp und Co. Die rechtlichen Aspekte des Erstellens und der Verbreitung von Bild- und Tonmaterial wurden aus polizeilicher Sicht dargestellt, wobei im Besonderen auf die daraus möglicherweise folgenden Auswirkungen und Konsequenzen von Cybermobbing eingegangen wurde.
Erstaunlich ist dabei besonders, wie schnell sich einmal im Netz Hochgeladenes verbreitet. Auch Whatsapp ist ein Medium der Internetbranche über das schnell Bilder, Texte und Sprachnachrichten verbreitet werden können. Aufgrund der SMS-Funktion und da nicht kontrolliert werden kann was andere mit erhaltenen Daten wirklich tun, wird dies oft so nicht wahrgenommen. Es ist daher besonders wichtig, genau zu überlegen, wie man sich präsentiert und mitteilt sowie die eigenen Rechte zu schützen und die der Mitmenschen zu achten und zu wahren.

Der Löwe schläft keineswegs heut Nacht…
Manche Löwenkinder schliefen aber dennoch auf der Rückfahrt von Hamburg, in der Nacht vom 21.01. zum 22.01.2015. Die Rede ist von einer durchaus wiederholenswerten Tages-/Nachtfahrt, mit Schülern, Eltern und Lehrern zum Musical „König der Löwen“ am Hamburger Hafen… Hier geht es zum Bericht.

Spannende Duelle beim Brennball-Hindernis-Turnier

Während die Schüler und Schülerinnen des 7. und 8. Jahrgangs am 20. Januar 2015 am schulinternen Brennball-Hindernis-Turnier teilnahmen, stellten sich drei Tage später der 5. und 6. Jahrgang dieser sportlichen Herausforderung. In einem Jeder-gegen-Jeden-Modus mussten sich die Klassen der vier Jahrgänge beim geschickten Bewältigen von Hindernissen sowie dem schnellen Zurückbringen der Wurfgeräte beweisen. Besondere Highlights waren, dass ein großer Teil der Dreifachhalle zum Spielen zur Verfügung stand und eine Tribüne für das Zuschauen, Anfeuern und Mitfiebern genutzt wurde.

Innerhalb des 7. und 8. Jahrganges war eine große Ausgeglichenheit von Platz zwei bis Platz sechs zu verzeichnen. Die zweit- und drittplatzierten Klassen 7Ra und 8a unterschieden sich lediglich durch die gemachten Durchläufe. Am Ende des Tages stand die Klasse 8Rb als eindeutiger Sieger mit fünf gewonnenen Spielen im Mittelpunkt der Siegerehrung.

Knapp ging es auch um die vorderen Plätze bei dem Turnier des 5. und 6. Jahrganges zu. Insbesondere die Klasen 5Ra und 6Rb zeigten ein Kopf-an-Kopf-Rennen, sodass letztlich auch hier die direkten Durchläufe entschieden. Letzten Endes zeigte sich die 5Ra als Sieger des Tages. Drittplatzierte Klasse wurde die 5a, die ähnlich wie die 6a zwei Siege erringen konnte, jedoch im Verhältnis einen Schüler mehr ins Ziel laufen ließ.

Insgesamt waren die Turniere von viel Freude und Ehrgeiz geprägt, was beispielsweise den lauten Jubelschreien nach erfolgreichen Spielen entnommen werden konnten. Großen Dank gilt zudem der Sanitäts-AG sowie den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9b und 10a, die entweder die Klassen zahlenmäßig unterstützten oder als Schiedsrichter fungierten.

Verfasserin: R. Steudtner

BITTE BEACHTEN!

Die für Montag, 19.01.2015, angesetzte Gesamtkonferenz muss verschoben werden. Der Ersatztermin wird rechtzeitig mitgeteilt. gez. S. Willms, SL

weihnachten

 Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Freunde und Förderer der SAAF,


nachdem die Entführung des Weihnachtsmanns glimpflich ausgegangen ist und er selbst uns an die wichtigen Dinge des Lebens erinnert hat – so konnten wir es zumindest im hervorragenden und selbstverfassten Stückes unserer Theater-AG miterleben – können wir alle uns nun auf eine besinnliche Weihnachtszeit freuen!
Folglich wünschen wir Frohe Weihnachten und alles Gute – vor allem Gesundheit – für 2015! Der Unterricht in diesem Jahr endet am Freitag, 19.12.2014. nach der 5. Std. Wir sehen uns am Dienstag, 06.01.2015, wieder…
Ihr und Euer Team der SAAF

Karin Emmelmann geht – aber nicht ohne Geschenke!
Am 24.11.2014 wurde die Friedeburger Bürgermeisterin Karin Emmelmann feierlich in der Aula der SAAF verabschiedet. Anstelle von Abschiedsgeschenken bat sie um eine Spende. Die stattliche Spendensumme wurde nun übergeben. Falls Sie wissen möchten, über wie viel Geld sich der Förderverein der Schule freuen darf, lesen Sie bitte den Bericht des Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 11.12.2014 – es lohnt sich!

Platt snacken oder Platt proten? Egal, Hauptsache es wird gesprochen!
Am 26.11.2014 fand der Plattdeutsch-Tag für den 6. Jahrgang statt… und da den schönen Worten von Frau Meiners nichts hinzuzufügen ist, verweisen wir hier auf ihren Bericht im Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 28.11.2014.

11. Bundesweiter Vorlesetag
Am 21.11.2014 fand der 11. Bundesweite Vorlesetag statt, an dem sich wiederum die SAAF mit diesmal 48 Vorlesern beteiligt hat: Während den 5.- und 6.-Klässlern in unserem Hause von Prominenten vorgelesen wurde, gingen 24 Schülerinnen und Schüler der 10. Hauptschulklasse in die beiden örtlichen Kindergärten, um dort schöne und spannende Geschichten vorzutragen. In der Nachbesprechung des Vorlesetages gab es ein rundum positives Fazit, welches eine Wiederholung im nächsten Jahr fast zwangsläufig macht. Jedoch gab es zwei besondere Rückmeldungen, die hier genannt werden sollen: Ein Junge sagte im Anschluss an das Vorlesen, dass es Schade sei, dass er nächstes Jahr in der 7. Klasse wäre. Etwas verwundert fragte der Vorleser, was an einer Versetzung so schlimm sei – Antwort: „Dann bin ich nicht mehr beim Vorlesetag dabei!“
Die zweite Rückmeldung ist ein großes Lob an die Lehrerschaft: „Ich habe nur eine Stunde in einer kleinen Gruppe gelesen und bin ganz schön fertig – mein größter Respekt allen Lehrerinnen und Lehrern, die jeden Tag viele Stunden vor großen Klassen geben!“
Hier können Sie die Berichterstattung des Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 22.11.2014 lesen.

Arbeit für den Frieden – ehrenamtliches Engagement unserer Schülerinnen und Schüler
Die beiden Weltkriege sind zwar schon scheinbar lang her, dennoch gibt es auf der Welt immer noch zahlreiche Kriegsschauplätze. Umso wichtiger ist es, dass sich eine Gesellschaft aktiv für den Frieden einsetzt. Daher ist es sehr erfreulich, dass sich erneut viele Schülerinnen und Schüler der SAAF bereiterklärt haben, an der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. in ihrer Freizeit teilzunehmen. Die Arbeit des Volksbundes, die unter dem Motto „Arbeit für den Frieden“ steht, wurde von der Bezirksgeschäftsführerin Frau Kremer-Taudien während einer eindrucksvollen und sehr gut besuchten Informationsveranstaltung in der Aula der SAAF vor den Herbstferien vorgestellt.
Nun fand die Auftaktsammlung auf dem Marktplatz in Wittmund statt (siehe Berichterstattung des Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 14.11.2014, Titelseite), so dass unsere Schülerinnen und Schülern mit der Sammlung beginnen können. Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie das Engagement des Volksbundes und vor allem unserer Schülerinnen und Schüler mit einer kleinen Spende unterstützen könnten.
Abschließend eine Bitte: Falls Sie nicht spenden möchten, so haben wir und die Sammler dafür Verständnis, bitten jedoch um einen freundlichen Ton – vielen Dank!

Die Teilnehmer des Profilkurses Gesundheit und Soziales kümmern sich nicht nur um Kinder
Dass unsere Chefinnen des Profilfaches Gesundheit und Soziales, Femke Alberts und Anett Zehm, ein sehr anspruchsvolles und ansprechendes Curriculum für die zweijährigen Kurse entwickelt haben, wissen nicht nur die Teilnehmer und die Schule, sondern auch viele Kindergartenkinder, für die unter anderem ein Kinderfest organisiert werden „musste“.
Nun begeben sich die Absolventen in andere Altersstrukturen: Sie besuchen regelmäßig die Senioren im „Wohnpark Freborg“, kümmern sich auf den verschiedenen Stationen um die Bewohner und lernen so den Pflege-Alltag kennen. Dass die Schülerinnen und Schüler mit viel Engagement und Spaß dabei sind, erkennt man nicht zuletzt an den strahlenden Gesichtern, welche Sie dem Foto des Berichtes des Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 04.11.2014 entnehmen können.

Kooperationsvertrag der SAAF und der Gemeindebücherei
Seit vielen Jahren arbeiten die SAAF und die Bücherei gemeinsam daran, das Lesen als etwas Selbstverständliches, Nützliches und – nicht zu letzt – Schönes zu erfahren. Nun wurden diese Bemühungen in einen Kooperationsvertrag gegossen, der das gemeinsame Ziel deutlich hervorheben soll.
Hier finden Sie die Berichterstattung des Anzeigers für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 25.10.2014.

Septembermaant is Plattdüütskmaant
Mit einigen Aktionen beteiligt sich die SAAF am Plattdüütskmaant: Während z. B. Werk- und Hauswirtschaftsunterricht up Platt noch aussteht, konnten jetzt die Buttons als Belohnung für die Teilnahme an der Plattdeutsch-Umfrage verteilt werden. Hier finden Sie die Berichterstattung des Anzeigers für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 29.09.2014.

Herzlich Willkommen
Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches Schuljahr 2014/15 und begrüßen unsere neuen Fünftklässler ganz herzlich.

Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Friedeburg
Am 16. Juli 2014 besuchte der 8. Jahrgang die Freiwillige Feuerwehr Friedeburg. Die Schüler bekamen einen kleinen Einblick in den Arbeitsbereich der Feuerwehr. Ihnen wurde das Equipment eines Feuerwehrautos gezeigt. Hierbei müssten die Schüler ihr Wissen aus dem Chemie- und Physikunterricht auf die Probe stellen.
Denn in der 8. Klasse setzten sich die Schüler mit Kräften auseinander. Dabei stellten die Schüler fest, dass ihre im Physikunterricht ausgeübten Kräfte beim Tauziehen deutlich schwächer waren als die Geräte der Feuerwehr. Im Bereich der technischen Hilfeleistung werden verschiedene Gerätschaften wie z. B. hydraulische Rettungsscheren, Spreizer oder Greifzüge eingesetzt. Alle diese Geräte haben eine Gemeinsamkeit: Sie erhöhen die eingesetzte Kraft um ein Vielfaches, um schwere Lasten zu bewegen. Diese Geräte durften die Schüler in die Hand nehmen und mussten dann respektvoll erkennen, dass das Halten der Geräte echte Power erforderte (siehe Fotos). Bei der Bergung einer Person in einem eingeklemmten PKW muss ein Feuerwehrmann in der Lage sein, eine ca. 15 kg schwere hydraulische Schere in Schulterhöhe halten zu können. Das ist gar nicht so einfach.
Zum Glück gab es auch einfachere Übungen am Feuerlöscher. Die Schüler dürften selber aktiv einen Feuerlöscher bedienen. So konnten auch die Brandklassen aus dem Chemieunterricht aufgegriffen werden. Wie lösche ich einen Metallbrand? Nehme ich Wasser zum Löschen eines Fettbrandes? Hier zeigten sich zunächst alle vier 8. Klassen zurückhaltend. Doch am Ende haben sich die meisten getraut, einmal einen Feuerlöscher zu bedienen. An der Schule wird zwar im Chemieunterricht die Bedienung eines Feuerlöschers erklärt. Doch dies erfolgt nur theoretisch, weil unsere Feuerlöscher in der Schule für den Ernstfall voll einsatzfähig bleiben müssen.
Die folgenden Bilder zeigen noch einmal, was uns die Freiwillige Feuerwehr demonstrierte. Hierbei möchten wir uns im Namen der SAAF bei allen Helfern der Freiwilligen Feuerwehr bedanken, die sich den Vormittag für uns Zeit genommen haben. Ein besonderer Dank gilt auch dem Ortsbrandmeister Marcel Kaul für seine geduldige Vorführung. Wir haben natürlich die Hoffnung auf eine Wiederholung im nächsten Jahr…


Liebe Freunde der SAAF,
ein langes und anstrengendes, aber sehr erfolgreiches Schuljahr fand am Freitag, 25.07.2014, seinen vorgezogenen Höhepunkt mit dem Tag der offenen Tür als Abschluss unserer Projektwoche zum Thema Brasilien.
Wir bedanken uns bei allen Akteuren sowie den vielen Gästen, die gemeinsam für einen rundum gelungenen Tag gesorgt haben! Erste Eindrücke finden Sie im Bericht des Anzeigers für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 26.07.2014, weitere werden in Kürze folgen.
Nun stehen am Montag noch die Waldjugendspiele für den 7. Jahrgang sowie am Dienstag eine Überraschung der Schülervertretung für alle Klassen an, bevor am Mittwoch in der 3. Stunde die Zeugnisse ausgegeben werden.
Wir wünschen allen schöne und erholsame Sommerferien und sehen uns am Donnerstag, 11.09.2014, wieder!
gez. die Schulleitung

Projektwoche: Brasilien
Vom 21.07-25.07.2014 findet an unserer Schule eine Projektwoche zum Thema Brasilien statt.
Folgende Themen werden angeboten: Projektangebot
Unterrichtszeiten, Busverbindungen, etc.

Dialog im Dunkeln


Am 20. Mai 2014 sind unsere beiden Kurse des Profilfachs „Gesundheit und Soziales“ (Schülerinnen der 9. und 10. Realschulklassen; betreuende Lehrkräfte Frau Alberts und Frau Zehm) nach Hamburg gefahren und haben dort die Einrichtung „Dialog im Dunkeln“ besucht. „Dialog im Dunkeln“ ist eine Ausstellung, in der man unterschiedliche Alltagssituationen in kompletter Dunkelheit erlebt.
Wir Schülerinnen wurden in Kleingruppen aufgeteilt und bekamen einen „Blinden-Guide“ an die Seite gestellt, der uns durch die Ausstellung führte. Dazu muss gesagt werden, dass die Blinden-Führer, die dort arbeiten, im wahren Leben gar nicht oder nur sehr eingeschränkt sehen können.
Am Anfang bekamen alle eine Einführung in die Benutzung des Blindenstocks und wurden in einen Raum geführt, der komplett dunkel war.
Dies war zunächst ungewohnt, aber mit der Zeit gewöhnte man sich daran und es wurde deutlich, wie sehr man auf seinen Stock angewiesen ist. Zusätzlich zum Blinden-Stock hat auch der Guide dafür gesorgt, dass alle wussten, wo sie hinlaufen mussten und keiner verloren ging.
Die Tour führte uns durch einen Park, in dem wir eine Brücke überquerten. Wir besuchten eine Kammer, in der wir an Gewürzen riechen und diese auch fühlen konnten. Wir überquerten Straßenkreuzungen mit richtigen Ampeln und besuchten den Markstand, auf dem es viele unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten zu entdecken gab. Eine Schiffstour gab es ebenfalls, auf der man ganz schön mit seinem Gleichgewicht zu kämpfen hatte. Nachdem wir völlig im Dunkeln noch einigen Musikklängen lauschen durften, gab es in der Dunkelbar noch ein Getränk und die Gelegenheit, den Blinden-Führer noch ganz viele Fragen zu stellen.
Es waren 90 Minuten völlige Dunkelheit, in der wir Schülerinnen auf Probleme aufmerksam wurden, die sich einem Menschen, mit solch einer Behinderung in sämtlichen Alltagssituationen stellen. Man hat aber auch die Möglichkeit bekommen, sich direkt mit betroffenen Menschen über diese Behinderung zu unterhalten und es wurde einem jegliche Scheu vor diesem Thema genommen.

Schülerinnen der 9R

Gemeinsam unterwegs


Eine abwechslungsreiche Woche verbrachten die Klassen 6a, 6Ra und 6 Rb in Rotenburg/Wümme, einem kleinen Städtchen am Rande der Lüneburger Heide.

Nach einem verregneten Start in Friedeburg am Montag, den 12.5.2014, hatte das Wetter ein Einsehen, und nach dem Beziehen der Zimmer in der Jugendherberge konnte die Stadt mit einer Rallye erkundet werden; leckeres italienisches Eis versüßte den Rundgang.

Am nächsten Tag ging es nach einem ausführlichen Frühstück zu Fuß ins Hallen- und Freibad „Ronolulu“. Schwimmen, Wasserspiele, Springen vom 5m-Turm und eine Riesenrutsche sorgten für viel Spaß. Ein Bus brachte uns dann leicht ermattet zurück in die Jugendherberge.

Doch nach dem Abendbrot waren alle wieder fit und konnten sich auf dem großen Außengelände der Herberge mit Brückenbau, Fußball, Schaukeln oder Brückenbau an einem Wassergraben noch einmal vergnügen. Wer es nicht so sportlich wollte, spielte drinnen gemütlich Billard; Karten oder „chillte“ ein wenig. Um 22 Uhr waren dann die Zähne geputzt und Bettruhe angesagt, aber natürlich nicht immer eingehalten. Die Lehrer patroullierten auf den Fluren und dann war auch mal Ruhe.

Am Mittwoch und Donnerstag standen sportliche und soziale Spiele unter Leitung eines Teams der „Schattenspringer“ auf dem Programm.

Mit großem Elan stellten sich die Kinder den Aufgaben und lernten: Wenn alle mithelfen, sorgsam mit dem anderen umgehen, Vertrauen schenken und erhalten, dann erreichen wir alle das gesteckte Ziel !

Auch die Lehrer wurden mit einbezogen, und so konnte man sich als „ Pharaonin“  – behutsam von seinen Schülern waagerecht liegend getragen – sehr wohl fühlen.

Eine große Herausforderung bedeutete dann das Klettern in schwindelnder Höhe zwischen zwei großen Buchen. Mit Sicherungsgurten und vom Boden aus von Mitschülern gehalten ging es dann in ca. 5 m Höhe über eine wackelige Seilbrücke. Auch hier galt es, auf den anderen zu achten. Klar im Vorteil waren natürlich die, die schwindelfrei dort oben mit Spaß herumturnten und Hilfestellung geben konnten. Andere mussten erkennen, dass sie für ein Leben in den Bäumen nicht geschaffen sind und durften sich schnell wieder absetzen.

Aufregend und mit großem Arbeitseinsatz gestaltete sich der Ausflug zu einem nahe gelegenen Badesee: In Gruppen mussten dort große Tonnen mit Seilen und Brettern zu Flößen verbaut werden. Nicht alles ging beim ersten Versuch gut, aber dann konnten alle Teams mit Schwimmwesten ausgerüstet in See stechen und unter Begleitung der Erwachsenen eine ordentliche Rundfahrt antreten; Gesang und Gejohle sorgte für Spaß beim Paddeln Auch wenn das Wasser noch recht kalt war, ließen es sich die ganz Tapferen nicht nehmen, anschließend noch eine Runde zu schwimmen.

So ging diese erlebnisreiche Woche viel zu schnell zu Ende: Am Freitagvormittag hieß es Koffer packen, und die Busse brachten uns bei herrlichem Sonnenschein sicher zurück nach Friedeburg.

Mit dem Fahrrad zu Besuch bei den Alpakas


Auf Einladung von Familie Ahlfs, die diese Tiere züchtet, machte sich die Klasse 6a am Dienstag, den 27.5.2014, mit Fahrrad über Wiesede und die Wieseder Schleuse nach Upschört.
Im Stall konnten wir die Tiere, deren Heimat die Anden in Südamerika sind, in Augenschein nehmen und Frau Ahlfs erklärte Lebens- und Verhaltensart der kleinen Verwandten der Kamele. Mit Futter angelockt, ließen sie sich auch streicheln. Wunderbar weich fühlt sich ihr langes Fell an und nach dem Scheren wird die Wolle zu Garn versponnen, aus dem leichte und herrlich warme Stricksachen gearbeitet werden können.
Nach dem Kennenlernen im Stall ging es hinaus in den weitläufigen Garten bzw. die Weide. Die Kinder konnten Alpakas umherführen, mit Futterbröckchen verwöhnen und ihre Verhaltensweisen studieren.
Für tierische Unterhaltung sorgte auch Familienhund „Fibi“, der für ein Leckerli seine Kunststücke gerne vorführte.
So verging die Zeit mit den Tieren und ausgelassenen Spielen im Garten viel zu schnell. Die Rückfahrt führte uns dann bei herrlichem Fahrradwetter am Ems-Jade-Kanal entlang über die Primelsfehner Brücke zurück in die Schule.

 Jetzt haben wir unseren Schulwald – allerdings muss er noch etwas wachsen…
In Zusammenarbeit mit der Stiftung „Zukunft Wald“ und den Naturrangern um Herrn Knief haben unsere Fünftklässler mit ihren Klassenlehrerinnen die Grundlage für ein schönes Stück Mischwald gelegt, welcher uns in den nächsten Jahrzehnten als außerschulischer Lernort zur Verfügung steht – vielleicht feiern unsere Fünftklässler ja dort das 20. Jubiläum ihres Abschlusses?
Weitere Informationen finden Sie im Bericht des Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt vom 04.04.2014.

Neuntklässler organisieren Vorlesekino in der Kindertagesstätte


„Am Glockenturm“
Die Idee Kindergartenkindern vorzulesen, kam aus Reihen der Schülerinnen und Schüler der neunten Hauptschulklasse der Schule Altes Amt Friedeburg. Während der Adventzeit stießen sie zufällig während der vierzehntägig stattfindenden Büchereistunde auf die „Kleinen“ vom Kindergarten.
Diese spannende Idee griffen Frau Suttner von der Gemeindebücherei Friedeburg, Frau Krull von der Kindertagesstätte „Am Glockenturm“ und Frau Moormann als Deutschlehrerin gerne auf, um kooperativ ein Vorlesekino vorzubereiten.
Insgesamt zwölf thematisch-abwechslungsreiche Bücher wählten die Neuntklässler in Zusammenarbeit mit Frau Suttner aus und scheuten auch nicht vor Plattdeutschen Bilderbüchern.
Im Deutschunterricht bei Frau Moormann erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler die Methode des Dialogischen Lesens, erstellten ansprechende Buchplakate und packten Vorlesekörbchen.
Gut vorbereitet, startete der Trupp der Neuntklässler am Freitag vor den Osterferien mit den Büchern im Gepäck in Richtung Kindertagesstätte, wo sie schon sehnsüchtig erwartet und mit offenen Armen empfangen wurden.
Die „Großen“ präsentierten in den vier Kindergartengruppen jeweils drei Bilderbücher. Nach getaner Arbeit stärkten sich alle an einem gesunden Frühstücksbuffet, welches vom Team der Kindertagesstätte vorbereitet wurde.
Der Klasse 9Hb und den Kindergartenkindern bleibt ein aufregender Vorlesetag in schöner Erinnerung.

ROSENAKTION DER SV


Um am Valentinstag eine Rose verschenken zu können, hat die SV im Januar und Februar einen Rosenverkauf an der SAAF organisiert. Zwei Mal die Woche konnte für 50 Cent eine Rose mit einer Grußkarte erworben werden.
Die insgesamt 250 verkauften Valentinsgrüße wurden von dem SV-Team am 14.02.2014 an die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer freudestrahlend verteilt.

OSTERGRUß FÜR UNSEREN KLEINEN


Am letzten Schultag vor den Osterferien hat die SV einen Ostergruß für die 5. und 6. Klassen vorbereitet. 180 Hühnereier wurden vom SV-Team freiwillig am Nachmittag gekocht und gefärbt. Auf dem Sportplatz durften die Schülerinnen und Schüler sich dann auf die Suche begeben, denn dort wurden die Eier vom SV- Team versteckt.

Frohe Ostern wünscht das SV-Team

„Kirigami“ – Mathematik mal anders!

Kirigami ist eine Papier-Falttechnik, die zunächst an Origami erinnert.
Durch spezielle Schnitt- und Falttechniken wird aus einem vorgedruckten Blatt Papier ein dreidimensionales Objekt.
Diese spezielle Technik lernten die Schülerinnen und Schüler des Mathematik-Kursus von Frau Moormann am Zukunftstag kennen.
Paris Huth (12 Jahre) verbrachte seinen Zukunftstag an der Schule Altes Amt Friedeburg und schnupperte in den Beruf der Schulassistentin hinein. Da er sich leidenschaftlich gerne mit Kirigami beschäftigt, stellte er sich bereitwillig als Referent den neunten Hauptschulklassen zur Verfügung, um sein außergewöhnliches Hobby den Schülerinnen und Schüler näher zu bringen.

Bitte beachten: Mitteilung des Fördervereins Bei den jetzt vorgenommenen Abbuchungen des Fördervereins der SAAF ist beim Buchungstext das falsche Jahr angegeben. Anstelle von „Mitgliedsbeitrag 2013“ hätte dort „Mitgliedsbeitrag 2014“ stehen sollen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen!
gez. der Vorstand des Fördervereins

Vorankündigung: Vorlesekino in der Kindertagesstätte „Am Glockenturm“

Die Klasse 9Hb wird am Freitag, den 28. März 2014, für vier Schulstunden die Schule Altes Amt Friedeburg verlassen, um in der Kindertagesstätte „Am Glockenturm“ in Friedeburg ein Vorlesekino zu veranstalten. In Kooperation mit dem Büchereiteam der Gemeindebücherei Friedeburg vertreten durch Frau Suttner und Frau Böhling wählten die Schülerinnen und Schüler altersgerechte Kinderbücher dafür aus. Die Methode des dialogischen Lesens erarbeiteten die Neuntklässler im Deutschunterricht bei Frau Moormann. Ebenso gestalteten sie Werbeplakate für ihr Buch, die nun seit einigen Tagen ihren Platz in der Kindertagesstätte gefunden haben, um die Kindergartenkinder auf den Besuch der Neuntklässler einzustimmen und neugierig zu machen. Geplant sind zwei Vorleserunden und ein gemeinsames gesundes Frühstück, um diesen besonderen Vormittag noch lange in Erinnerung zu behalten. Weser-Ems-Finale im Schulschach in Osnabrück Als amtierender ostfriesischer Schulschachmeister im Bereich Haupt- und Realschulen durften unsere Schachspieler jetzt zum Weser-Ems-Finale nach Osnabrück fahren. Dort spielten die besten acht Schulen aus den Bereichen Emsland, Osnabrück, Oldenburg und Ostfriesland ihren Meister aus. Unsere Mannschaft mit Martin Wigge, Tobias Rieken, Tobias Leerhoff, René Haak und Tim Saathoff merkte schon nach den ersten Spielen, dass da die Trauben ziemlich hoch hängen. Obwohl bei den anderen Teams zum größten Teil Vereinsspieler dabei waren, kämpfte unsere Mannschaft um jeden Punkt. Am Ende errangen wir einen verdienten, aber vielleicht auch etwas unglücklichen vierten Platz. „Schülerticket-Plus“ Der Verkehrsverbund Ems-Jade vertreibt als besonderes Tarifangebot für Schüler das sogenannte „Schülerticket-PLUS“, welches im Mai 2014 kostenlos ist! Weitere Infos finden Sie hier:

Mitreißender Auftritt der Blues Brothers

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10Ra und 10Rb erlebten einen tollen Theaterabend. Am Freitag, dem 21.02.2014, besuchten 46 Schülerinnen und Schüler, sowie 21 Väter und Mütter der SAAF die Aufführung der Landesbühne Nord in Wilhelmshaven mit dem Erfolgsstück „Blues Brothers“. Die Zu­schauer waren begeistert von der rasanten Inszenierung, die das junge Ensemble auf die Bühne brachte. Schon kurz nach Beginn sprang der Funke auf das wiederum ausverkaufte Haus über, rhythmisches Klat­schen begleitete viele die Szenen. So war es nicht verwunderlich, dass die Veranstaltung nicht ohne zahlrei­che Zugaben beendet werden konnte. Ein Theaterabend, der unvergesslich bleibt und hoffentlich viele animiert, auch in Zukunft Theaterveranstal­tungen zu besuchen. Wenn Deutsch auf Englisch trifft Englisches Mitmachtheater machte allen ganz viel Spaß. Wenn das Lernen doch immer so einfach wäre. Man setzt sich eine „brain-washmashine“ auf den Kopf, dreht das Ganze dreimal und ratz-fatz versteht man Englisch, obwohl man vorher kein einziges englisches Wort konnte. Dies jedenfalls ist Herrn Zopp passiert, einem Akrobaten und Clown, der bei der Geburtstagsparty der Queen seinen großen Auftritt haben wollte. Deshalb hatte er sich bei einem Wettbewerb beworben, doch da kam ihm Mr. Arto Mister in die Quere. Auch er ist Akrobat, doch er spricht nicht ein einziges Wort Deutsch. Was sich jetzt auf der Bühne ereignet, ist kaum zu glauben. Mr. Arto sagt. „How do you do?“ und prompt haut ihm sein deutscher Rivale eine runter. Mr. Arto sagt „I“, meint „ich“, und Herr Zopp denkt an das Ei. Das Publikum hat seinen Spaß und alle lachen. Mit dem Stück „God save the Queen“ waren Zopp (Christof Heiner) und Mr. Arto Mister (David Spence) in die Schule Altes Amt gekommen, und sie ernteten totalen Applaus. Denn das, was die beiden dort in einer Kombination aus Deutsch und Englisch auf der Bühne brachten, gefiel allen. Sie jonglierten mit Kegeln und Bällen, fuhren auf einem „seltsamen“ Einrad und brachten alle zum Lachen mit ihrem Durcheinander an Deutsch und Englisch. Was Mr. Arto Mister auf perfektem Englisch sagte, übersetzte der Deutsche oder verstand es absichtlich falsch. So machte allen Fünft- und Sechstklässlern der Englischunterricht richtig Spaß. In dem Stück „God save the Queen“ gewannen am Ende beide Clowns. Sie waren beim Wettbewerb nämlich so gut, dass sie ausgewählt wurden, im „Duo“ bei der königlichen Geburtstagsparty aufzutreten. Und das Beste daran: Die Zuschauer sollten nicht einfach nur zusehen, sondern auch richtig mitmachen. So wurde Marieke Schoon aus der 5Ra zur Queen, Chantal Heyne war ganz plötzlich der königliche Hund und und Tom-Luka Klöker wurde, bevor er es sich versah, zum Prinzgemahl „Prince Philip“. Das englische Mitmach-Theater sorgte auf jeden Fall für zwei Unterrichtsstunden der vergnüglichsten Art und am Ende hatten alle Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, dem englischen Akteur auf Englisch Fragen zu stellen. Der Förderverein der Schule beteiligte sich übrigens an der Aktion. Er sponsorte die Aufführung mit einem Euro pro Kind, sodass es für alle Kinder zu einem erschwinglichen deutsch-englischen Sprachunterricht kam. Nähere Informationen zu der Theatergruppe Nach dem Fest ist vor dem Fest Schultheater: Großartiger Erfolg mit selbst geschriebenem Weihnachtskrimi Frohe Weihnachten für alle – Die Theater-AG der Schule Altes Amt glänzte mit Weihnachtsmann-Krimi im Februar Friedeburg/BRM Was macht eigentlich ein Theaterensemble, das ein Weihnachtsstück aufführen will, aber nicht das passende Stück findet? Ganz einfach: Es sammelt Ideen und schreibt selbst. So geschehen in der Theater-AG der Schule Altes Amt Friedeburg. Zusammen mit ihrer Lehrerin Anja Hülsmann spannen die Nachwuchsschauspieler ihre Geschichtenfäden immer weiter und am Ende lautetet der Titel: „Frohe Weihnachten für alle?! – ein Weihnachtskrimi“. Dass die Zeit vom ersten Treffen der AG nach den Sommerferien letzten Jahres bis Weihnachten nicht ganz ausreichte, um alles auch noch perfekt auf die Bühne zu bringen, war da nicht weiter schlimm. Denn gemäß dem Motto „Nach dem Fest ist vor dem Fest“ kann man einen Weihnachtskrimi auch einfach im Februar aufführen. So jedenfalls war die Meinung der Akteure, die am Donnerstagabend zur „Welturaufführung“ in die Aula der Schule geladen hatten. Und viele Zuschauer waren gekommen, um dabei zu sein. Sie sollten ihr Kommen auf keinen Fall bereuen. Denn es stand ihnen eine Stunde köstliche Unterhaltung bevor, mit einer Geschichte, die anrührend, komisch, nachdenklich und chaotisch in einem war: Der Weihnachtsmann, grandios gespielt von Jan-Niklas Schoon, hat am Anfang alles im Griff. Seine Elfen spuren, bereiten das Fest vor und alles ist, so glaubt er, wie immer. Doch er soll sich irren. Er wird nämlich entführt, entführt von zwei Gestalten, die im Leben zu kurz gekommen sind und mit Weihnachten deshalb nichts am Hut haben. Also, der Weihnachtsmann ist weg, die Elfen sind in heller Aufregung, die Frau des Weihnachtsmanns bekommt hysterische Anfälle. Viktoria Goretzki ist die perfekte Besetzung für diese Rolle und erntete für ihren Ohnmachtsanfall Szenenapplaus. Was tun, ohne Weihnachtsmann? Die Polizei wird aktiv, Obdachlose schalten sich ein, ein Jäger hilft und am Ende wird das Rätsel, das die beiden Entführer bei der Entführung hinterlassen haben, gelöst. Der Weihnachtsmann kann befreit werden, die Elfen, aus deren Reihen ein „Verräter“ den Entführern geholfen hatte, werden aus ihrer Elfenfalle erlöst und es kann so werden wie jedes Jahr: Eine schöne Bescherung. Als schöne Bescherung jedenfalls empfanden die Besucher das köstliche Stück, bei dem auch andere Arbeitsgemeinschaften ihre Hände mit im Spiel hatten. Den Bühnenbauern unter der Leitung von Melanie Fuhrmann beispielsweise war es gelungen, ein stimmiges Bühnenbild zu erstellen und die „Jungs von der Technik“ sorgten für den guten Ton und die richtige Beleuchtung. Als „graue Eminenz“ im Hintergrund war wieder Harald Popken aktiv. Anja Hülsmann, Leiterin der Theater-AG, zeigte sich nach der Aufführung überwältigt und begeistert von ihren Schauspielern. „Sie waren ganz einfach toll.“ Das fanden auch die Zuschauer, die mit Schlussapplaus nicht sparten, und natürlich auch Schulleiter Stefan Willms. Bitte vormerken: Am Mittwoch, 12.03.2014 findet ab 19.30h die Gesamtelternratssitzung statt – die Einladung folgt noch.

Unsere Schachspieler waren wieder sehr erfolgreich! Nach dem schulinternen Schachturnier mit über 30 Teilnehmern vom 17.01.2014, welches Martin Wigge erst in den letzten Minuten für sich entscheiden konnte, standen nun die Ostfriesischen Schulschachmeisterschaften in Aurich an. Und auch hier belegte das Team 1 der SAAF den ersten Platz in der Kategorie der 5. bis 10. Klassen, unsere zweite Mannschaft erreichte mit Platz 3 ebenfalls das Siegerpodest. Herzlichen Glückwunsch! Hier finden Sie die Berichterstattung des Anzeigers für Harlingerland vom 06.02.2014.

„Schüler sammeln Rekordergebnis im Landkreis“ So lautete der Titel des Artikels des Anzeigers für Harlingerland vom 23.01.2014 – und zu Recht: Bei der jetzt durchgeführten Haus- und Straßensammlung unserer 33 Schülerinnen und Schüler kam der stolze Betrag von 1.640,88 Euro zusammen, welcher am 21.01.2014 dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. übergeben wurde und dort die Friedens- und Präventionsarbeit unterstützen soll. Bei der Spendenübergabe anwesend waren neben dem Wittmunder Kreisgeschäftsführer, Herrn Börgmann, auch die Bezirksgeschäftsführerin Weser-Ems, Frau Kremer-Taudien, die den Sammlerinnen und Sammlern eine Dankesurkunde übergaben. Für ihre herausragenden Sammelergebnisse wurden Renske Wattjes und Alisha Wilms aus der 9Rb sowie Fabian Schürmann und Martin Wigge aus der 9b zur Ehrenveranstaltung am 19.02.2014 in den Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages unter Leitung des Landtagspräsidenten, Herrn Busemann, eingeladen. Hier können Sie den Bericht des Anzeigers für Harlingerland vom 23.01.2014 lesen. Fotoauslieferung Am Donnerstag kommt Frau Marion Albers in die Schule, um die Fotos zu verteilen. weiterlesen

Unsere Schulband ist nicht nur gut, sie wird auch immer bekannter… Dass die SAAF eine super Schulband unter der Leitung von Herrn Göken hat, weiß jeder an der Schule. Jetzt hat auch der Anzeiger für Harlingerland über sie berichtet. Hier geht es zum Starreport vom 04.01.2014.

Das Team der SAAF wünscht allen frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2014! Neben dem Bild von Alina Beier, 5a, haben wir hier noch einen Weihnachtsgruß aus dem Werk- und Chemieunterricht mit selbstgebastelten Wunderkerzen und dem getöpferten Drachen „Feuerspuck“… Frohes Fest

Neue Materialien für den Sportunterricht Der Förderverein der SAAF kam der Bitte der Schule nach, sie bei der Anschaffung von neuen Materialien im Sportbereich zu unterstützen. Um die zahlreichen Wünsche – von Hockeyschlägern über Hallenboßelkugeln bis hin zu Tennis- und Badmintonschlägern – umsetzen zu können, hat sich der Förderverein an die Raiffeisen-Volksbank Friedeburg gewandt, die das Vorhaben mit einer sehr großzügigen Spende in Höhe von 1.500,- Euro aus dem Regionalfonds unterstützte. Die Schule bedankt sich beim Förderverein, der Raiffeisen-Volksbank und bei deren Mitgliedern, die auf einen Teil ihrer Dividende zugunsten des Regionalfonds verzichtet haben. Gleichzeitig versichern wir allen Spendern, dass das Geld sinnvoll investiert wurde. Hier finden Sie die Berichterstattung des Anzeigers für Harlingerland vom 20.12.2013. Die Klasse 10Rb „blickte in die Zukunft“

Besuch des Zentrums Zukunft der EWE in Emstek Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10Rb hatten sich im Arbeit-Wirtschaft-Unterricht und im Profil Technik intensiv mit dem Thema „Energie“ auseinandergesetzt. Im Mittelpunkt des Unter­richts standen natürlich alternative Energien und die Energiewende. Am Dienstag, dem 17.12.2013, machten sich alle Beteiligten auf, um im „ZentrumZukunft“, das zu erkunden, was in den Bereichen „Energie“ bereits möglich ist oder in naher Zukunft umsetzbar sein wird: Energie sparen, Energieeffizienz steigern, erneuerbare Energien ausbauen und Integration in bestehende Energiesysteme. Fasziniert registrierten die Schülerinnen und Schüler, wie das Wohnen in der Zukunft eventuell aussehen kann. In einer Musterwohnung kann man bereits alltagstaugliche Umsetzungen bestaunen, von der „intelligenten“ Waschmaschine über Displaysteuerungen in allen Zimmern bis hin zu individuellen Einstellungen für alle Alltagsbereiche. In der anschließenden Diskussion mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Zentrums zeigten sich die Schülerinnen und Schüler gut informiert und ließen mit ihren Fragen zu z.B. zur Effizenz von Biogasanlagen, Wirkungsgraden erneuerbarer Energien, den Speichermöglichkeiten und der Gradwanderung zwischen Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit nicht locker. Gesunde Zähne fallen nicht vom Himmel Eine Unterrichtsstunde mit Prophylaxeberaterin Bettina Abels Bettina Abels nennt sich selbst schon mal die „Zahnputztante“. Ihre offizielle Bezeichnung ist aber Prophylaxeberaterin im Jugendzahnpflegeteam des Landkreises Wittmund und als solche besucht sie Kinder in Schulen, um ihnen eines deutlich zu machen: Gesunde Zähne fallen nicht vom Himmel, sondern für sie muss man richtig was tun. Am Mittwoch war Bettina Abels bei den Fünftklässlern der SAAF und in einer Unterrichtsstunde der besonderen Art ging es nicht nur um den Aufbau der Zähne, sondern vor allem um die Frage: „Was kann ich tun, damit meine Zähne gesund bleiben?“ Natürlich stand bei den Tipps, die die Prophylaxeberaterin gab, an erster Stelle das regelmäßige Zähneputzen. „Ohne das geht es nicht“, sagte die Fachfrau. Dreimal am Tag sei super. Neben dem Zähneputzen allerdings sind es Dinge, die man nicht tun sollte, um sicherzugehen, dass man im Alter keine Prothese braucht. Zu den „Auf-Keinen-Fall-Dingen“, die Bettina Abels nannte, gehört das Trinken nach dem abendlichen Zähneputzen. „Wasser ist natürlich erlaubt, ungesüßter Tee auch“, betonte sie. Doch Obstsäfte, Wasser mit Geschmack oder Eistee sind absolut verboten. Denn darin enthalten sind Zucker und Säure und beides schade den Zähnen. „Eistee ist die Hölle“, machte Abels klar und holte gleich einen dicken Backenzahn heraus mit einem stattlichen Loch. „Das tut richtig weh“, warnte sie. Zum Abschied gab es eine Zahnbürste und Zahnpasta für jeden und hilfreiche Tipps fürs richtige Zähneputzen und einen Brief für die Eltern mit erschreckenden Zahlen: In 200 Gramm Gummibärchen stecken 52 Stück Würfelzucker und 200 ml Apfelsaft oder Orangensaft enthalten sieben Stücke Zucker. http://www.vorlesetag.de/uploads/media/Logo_Vorlesetag_01.jpg In die Welt der Bücher entführt Vorlesetag kam bei Schülern gut an

Kein Mathe, kein Physik, kein Diktat: In der zweiten Stunde stand für die Schüler und Schülerinnen der fünften und sechsten Klassen ein Ausflug in die Welt des Buches auf dem Programm. Die SAAF beteiligte sich nämlich am bundesweiten Vorlesetag und Schulleiter Stefan Willms und der Leiter der Fachkonferenz Deutsch, Horst Schierhorn, hatten viele „prominente“ Vorleser zusammengetrommelt, die sich gerne bereit erklärt hatten, den Jungen und Mädchen aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Unterstützt wurde das auswärtige Vorleseteam von Mädchen aus den zehnten Klassen, die sich bestens vorbereitet hatten. Darunter zum Beispiel die Afghanin Diya Khatri, die in die zehnte Hauptschulklasse geht und in kürzester Zeit nicht nur nahezu perfekt Deutsch spricht, sondern auch fit im Englischen ist. So zog sie mit leicht verständlichen englischen Geschichten die Jungen und Mädchen in ihren Bann. Insgesamt gingen 19 Vorlesegruppen an den Start, sodass ein wirklicher Kontakt zwischen Vorleser und Zuhörer entstehen konnte. Mit von der Partie war auch der ehemalige Friedeburger Bürgermeister Hillrich Reents, der es sich nicht nehmen ließ, in seiner Muttersprache vorzulesen. Er gab eine plattdeutsche Geschichte zum Besten und unterhielt damit die „plattdeutschen“ Zuhörer bestens. Anzeiger-Redaktionsleiter Klaus-Dieter Heimann hatte nicht nur die gerade gestern erschienenen Jugendseiten des „Anzeiger für Harlingerland“ im Vorlesegepäck, er überraschte auch mit einem ungewöhnlichen Mitbringsel: Das 2003 erschienene Buch „Mister Peabodys Äpfel“ beeindruckte die jungen Zuhörer nicht nur inhaltlich, sondern auch vom Autor her. Niemand Geringeres als Popikone Madonna hat nämlich die Geschichte von Mister Peabody zu Papier gebracht. Zuhören und über das Gehörte sprechen: Den Fünft- und Sechstklässlern machte diese besondere Unterrichtsstunde Spaß und die Organisatoren Willms und Schierhorn zeigten sich zufrieden, denn die Rückmeldung der Vorleser war eindeutig: Entgegen der weit verbreiteten Meinung interessieren sich die Schüler von heute nicht nur für Computerspiele, sondern sie finden auch Spaß am (Vor-) lesen. zum Zeitungsartikel des Anzeigers für Harlingerland vom 16.11.2012

Die SAAF ist eine ausgezeichnete Schule – und zwar im doppelten Sinne! So lauteten die abschließenden Worte eines Jury-Mitgliedes der Gütesiegel-Kommission. Die Schule hat sich erneut von einer externen Fachjury im Bereich der Berufsorientierung überprüfen lassen und als Ergebnis das begehrte Gütesiegel für die nächsten fünf Jahre erhalten. Hier finden Sie die Berichterstattung des Anzeigers für Harlingerland vom 09.11.2013.

Unser Handball-Partnerverein aus Wilhelmshaven absolviert Training in unserer Sporthalle Ein eindrucksvolles Training legte der WHV am vergangenen Mittwoch vor unseren Augen hin. Einige Eindrücke findet man in der Berichterstattung des Anzeigers für Harlingerland – auch wenn sich dort der Fehlerteufel ausgetobt hat…

Dritte Auflage des Coolness-Trainings im 7. Jahrgang In den letzten Wochen konnten wir wieder den Anti-Aggressions- und Coolnesstrainer David Eckert als Dozenten in der Schule begrüßen. Er führte an je einem Freitagvormittag mit den Jungen der 7. Haupt- und Realschulklassen ein soziales Gruppentraining durch, während die Mädchen zeitgleich einen Mädchentag mit Frau T. Müller im Jugendzentrum gestalteten. Möglich war die Neuauflage des Seminars durch die Spende der Musikschule Pfiffikus, die die Einnahmen des Frühjahrskonzertes, welches zusammen mit der Theater-AG, der Akrobatik-AG und der AG Bühnentechnik durchgeführt wurde sowie einem Zuschuss des Jugendhilfevereins Zuversicht. Nun stehen für das Frühjahr 2014 das nächste gemeinsame Konzert der Musikschule und der SAAF und für den Herbst der vierte Durchgang des Coolness-Trainings an. Hier finden Sie die Berichterstattung des Anzeigers für Harlingerland vom 02.11.2013.

Arbeit für den Frieden – so lautet das Motto des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Um diese Arbeit zu unterstützen, beteiligt sich die SAAF seit einigen Jahren an der Straßen- und Haussammlung, welche nun mit der Auftaktsammlung auf dem Wittmunder Marktplatz gestartet wurde, zu der der Kreisbeauftragte Marco Börgmann geladen hatte. Neu in diesem Jahr ist jedoch, dass es gelungen ist, den Bildungsbeauftragten des Volksbundes aus Oldenburg zu einer Informationsveranstaltung in unsere Schule einzuladen: Herr Wingert wird am 12.11.2013 ab 11.45h über die Arbeit und die Idee des Volksbundes referieren – eingeladen sind alle interessierten Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren. Im Anschluss an die Veranstaltung wird auch die SAAF die Sammelaktion beginnen, die Mitte Dezember endet, die offizielle Spendenübergabe wird voraussichtlich nach den Weihnachtsferien erfolgen. Hier finden Sie den Bericht des Anzeigers für Harlingerland vom 01.11.2013 über die Auftaktsammlung.