Die Alpenrobben wünschen schöne Ferien!

Die SAAF hat den ersten Abschnitt erfolgreich mit einer Projektwoche zum Thema Österreich abgeschlossen – das Thema war nicht zufällig gewählt, sondern sollte als Vorbereitung für unserer Kooperation mit der Nationalparkschule in Winklern in Österreich dienen. Und da Bilder mehr sagen als tausend Worte wünschen wir viel Spaß mit den Eindrücken und erholsame und schöne Ferien!

Der österreichische Krampus ist ein gruseliges, zotteliges Wesen mit Fell und Hörnern, welches mit dem Nikolaus unterwegs ist und die bösen Kinder bestraft, während der Nikolaus die guten Kinder beschenkt. Hierzu haben die 5. Klassen Scherenschnitte, Masken, Bilder mit Kohle und Kreide vom Krampus gemalt.

Projekttag „Erntedank“ der 5. Klassen

Am Vormittag des 01.10.2021 beschäftigten sich der 5. Jahrgang der SAAF auf vielfältige Weise mit dem Thema Erntedank. Es wurde gemalt, gelesen und gerätselt, Fürbitten und Danksagungen wurden verfasst und Schaukästen gestaltet, in denen die Schülerinnen und Schüler Wunder der Natur darstellten.
Auch auf dem Programm stand abschließend eine kleine Besinnungszeit, die von Pastor Janköster durchgeführt wurde und bei der die Schülerinnen und Schüler ihre selbst formulierten Fürbitten und Danksagungen vortrugen.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden für das gute Gelingen dieses Schulvormittags!

Der 20. September ist Weltkindertag

Der 20. September ist Weltkindertag – Kinder haben Rechte! Im Rahmen des Weltkindertages haben sich fast alle Klassenstufen mit den Rechten der Kinder auf der Welt kreativ auseinandergesetzt. So haben sich die 10. Klassen mit dem Thema H&M Role models beschäftigt, die 8. Klassen haben Plakate zum Thema „man kann auch anders reagieren“ erstellt. Die 9b hat tolle Plakate zu den Kinderrechten erstellt. Die 5. Und 6. Klassen haben sich einzelne Kinderrechte vorgenommen und diese gemalt. Einzelne Kinderrechte wurden auf den Schulhof geschrieben und über die Lautsprecheranlage der Schule übertragen. In der Aula wurden Filme zu den Rechten der Kinder gezeigt. Eine Ausstellung der entstandenen Werke ist in der Pausenhalle der Schule Altes Amt zu bewundern.
Vielen Dank an Herrn Schaub von Plan International, der Kinderrechtsorganisation, für die tolle Unterstützung und das vielfältige Material!
Nachtrag: Vielen Dank auch für die tolle Rückmeldung: Aktionsgruppe Wilhelmshaven / Friesland » Zum Welt-Kindertag „Kinderrechte“ in der Schule (plan-aktionsgruppen.de)

Ein wenig Normalität

Der Frühjahresputz ist pandemiebedingt ausgefallen, daher nutzten einige Klassen den World Cleanup Day am 17.09.2021, um den Ort rund um die Schule von Unrat zu befreien. Hier sind beispielsweise die fleißigen Schülerinnen und Schüler der 9Ra unterwegs…

Am 16.09.2021 hat der 5. Jahrgang begeistert am Projekt „Einsteigerbus“ teilgenommen. Hier lernen die SchülerInnen eindrucksvoll und handlungsorientert, wie sie sich respektvoll und sicher vor, während und nach der Busfahrt benehmen.

Im Rahmen der Einführungsphase unternahm die Klasse 8Rb einen gelungenen Ausflug zur Paddel- und Pedalstation nach Friedeburg. Die Schülerinnen und Schüler verbrachten in Kleingruppen zwei Stunden auf dem Ems-Jade-Kanal und hatten großen Spaß. Der abschließende gemeinschaftliche Sprung in das kalte Nass rundete den Ausflug ab. Nachfolgend einige Eindrücke des Ausflugs:

Gemeinsame Evakuierungsübungen mit allen Klassen sind derzeit leider verboten, jedoch muss die Unterweisung in das Verhalten beim Brandfall natürlich stattfinden und so haben Nico, Justin, Pascal und Herr Janssen die neuen 5. Klassen theoretisch und praktisch geschult. Für den Fall der Fälle sollten sie nun gerüstet sein. Nachfolgend einige Impressionen:

Im Rahmen der Einführungswoche unternahmen die Klassen 10a und 10b einen Tagesausflug in den Kletterpark Aurich. Gut zu erkennen ist, wie viel Spaß sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrkräfte beim Klettern hatten.

Schöne Sommerferien!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Freunde und Förderer der SAAF!

Ein anstrengendes Schuljahr ist erfolgreich beendet worden und nun stehen die wohlverdienten Sommerferien an. Wir sehen uns unter hoffentlich „normalen“ Bedingungen wieder am Donnerstag, 02.09.2021. Bis dahin gute Erholung, eine tolle Zeit und viel Spaß mit den kleinen Kunstwerken zu den Themen „Expressionistisch bunte Bilder vom Schulhof“ (Aufgabe des WPK 7R) und „Bienen im Schulwald“ (Klassen 5/6).
Stefan Willms, RR

Informationen für die zukünftigen Fünftklässler/innen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen,

in diesem Jahr können wir aufgrund der Corona-Pandemie keine Schnuppertage und auch keine Informationsabende anbieten, daher haben wir an dieser Stelle einige Informationen und eine kleine Fotogalerie zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass die Dateien recht groß sind und sie daher ggf. verzögert geöffnet werden.

Die Anmeldeformulare finden Sie rechts oben auf dieser Seite unter dem Punkt „Zum Vormerken“.

Gesund und munter bleiben – bis bald!
Stefan Willms, Realschulrektor

https://www.schule-altes-amt-friedeburg.de/wp-content/uploads/2021/04/Informationen-GS-2021.pdf

https://www.schule-altes-amt-friedeburg.de/wp-content/uploads/2021/04/Fotogalerie-GS-2021.pdf

Auch Harald Popken bekommt sein Zeugnis!

Nachdem alle Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse bekommen hatten – im Klassenraum, im Drive-In oder als Lieferservice – war es Zeit, Harald Popken sein Ruhestandszeugnis auszuhändigen. Leider war das nur im kleinsten Rahmen möglich, aber wenn es die Pandemie zulässt, wird die Feier nachgeholt!

Zu seinem Ruhestand empfehle ich die Lektüre des heutigen „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ und dort besonders den Artikel unser ehemaligen Kollegin Brigitte Meiners, die heute ihr einjähriges Ruhestandsjubiläum feiert: Ich wünsche schöne Zeugnisferien – auch wenn sie nicht so lang sind wie die von Herrn Popken…

https://www.schule-altes-amt-friedeburg.de/wp-content/uploads/2021/01/AH-2021-01-29-Harald-Popken.pdf

Jahresabschluss im Schulwald

Am 15. Dezember fand die Klasse 7a trotz aller Corona-Einschränkungen einen gelungenen Jahresabschluss. Vor acht Jahren wurde von unserer Schule südöstlich von Reepsholt am Feldstückenweg eine Weide aufgeforstet. Hier wurden kleine Bäume gepflanzt, unter anderen Eichen, Birken und Eschen. Zum Schutz vor Wild wurde damals ein ca. 1 ha großes Feldstück eingezäunt. Die kleinen Bäume haben sich in der Zeit so gut entwickelt, dass nun der Zaun entfernt werden konnte. Mittlerweile sind die Bäume zum Teil schon 5m hoch. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler tatkräftig geholfen, indem sie den Zaun in kleinere Stücke zerschnitten und aufgerollt haben. Die Zaunreste sollen wiederverwertet werden. Nach getaner Arbeit stärkten wir uns bei allerlei Köstlichkeiten an einem kleinen Lagerfeuer. Stockbrot und kleine Würstchen durften dabei nicht fehlen. Diese Fahrt hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht. Es fing mit dem Zerschneiden des Zaunes an. Danach ging es mit einer gemütlichen Runde am Lagerfeuer weiter. Im Anschluss zeigte der Forstwissenschaftler Rainer Köpsell in einen Rundgang den Schülerinnen und Schülern die Gegend. So haben wir erfahren, dass die Nordsee vor 2000 Jahren bis nach Reepsholt reichte, wo es sogar einen Hafen gab. Zum Abschluss wurde der Schulwald noch für ein Geländespiel genutzt, bis es wieder mit dem Bus zurück zur Schule ging…

Die SAAF-Masken sind da!

Pünktlich zu Nikolaus sind die SAAF-Masken geliefert worden. Die unterschiedlichen Modelle werden präsentiert von Julia, Franziska, Jolina und unserem Weihnachtsbaum!
Das gesamte Team der SAAF wünscht eine schöne Adventszeit – bleiben Sie gesund!

Weltmädchentag 2020

Am 11. Oktober ist der Weltmädchentag. Zu diesem Ereignis haben die Mädchen des 9. Jahrgangs jeweils an einem Projekttag teilgenommen und sich über die Stellung und Rechte der Mädchen und Frauen in Deutschland und in der Welt informiert. Das Motto zum Weltmädchentag von Plan International heißt „Girls get equal“. In diesem Rahmen ist das gemeinsame Kunstprojekt, mit dem Schriftzug „Girls get equal“ mit Tape Art erstellt worden und verschönert nun unsere Schule. Vielen Dank an Plan International für das umfangreich zur Verfügung gestellte Material.
Ein ebenso großer Dank geht an den Förderverein für die Finanzierung des zeitgleichen Coolness-Trainings für die Jungen der 9. Klassen.

Einen Bericht über das Coolnesstraining, verfasst von Tom Iffländer können Sie hier lesen, dazu folgen ein paar Eindrücke der Ergebnisse: https://www.schule-altes-amt-friedeburg.de/wp-content/uploads/2020/11/Coolnesstraining-ein-Atikel-von-Tom-Ifflaender.pdf


Schau mal!

Gerade während der Pandemie mit täglich neuen, oft beunruhigenden Informationen brauchen wir Raum und Zeit für etwas Schönes.
Die Kreativ-AG der Kohorte 5./6. Jahrgang bietet diesen Rahmen und die Schülerinnen und Schüler sind einfallsreich und begeistert dabei. Sie dürfen entscheiden, was sie machen wollen, es wird demokratisch abgestimmt und auf unserer Wunschliste stehen viele originelle Ideen der Kinder. Wir setzen sie tatkräftig um und zeigen euch und Ihnen ein paar herzerfrischende Ergebnisse. Zuerst haben wir im Friedeburger Stroot Naturmaterialien gesammelt, dabei die frische Luft genossen und draußen vor der Schule „Bilder“ gelegt. Danach wurden eifrig Steine angemalt, mit kleinen Grußbotschaften versehen und hinterher in Friedeburg an ausgewählte Orte verteilt, um Freude zu schenken. Das ist gelungen, wie z.B. das Feedback der Feuerwehr zeigt. Anschließend wurden Herbstblätter gesammelt, getrocknet und auf weißen Plakaten entstanden Fantasiefiguren und kleine Geschichten, die bereitwillig erzählt wurden.                   Die Mitglieder der Kreativ-AG wünschen euch und Ihnen viel Spaß beim Anschauen!
Emily Böök, Samantha Budde, Renke Cremer, Franziska Janssen, Tom Onken, Nancy Planetorz, Sydney Raida, Gerke Tammen, Norma Jean Wittig, Noel Zielske, Erdmute Gabriel-Seter

Maskenpflicht im Unterricht ab Dienstag, 03.11.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Corona-Fallzahlen im Landkreis Wittmund haben leider die kritische Marke von 50,0 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen überschritten – der jeweilige Tageswert kann unter https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/ abgerufen werden, für heute beträgt er 70,3.

Aus diesem Grund besteht an allen Sek I- und Sek II-Schulen des Landkreises ab morgen die Pflicht zum Tagen einer Maske AUCH IM UNTERRICHT! Diese Pflicht gilt solange, bis der Wert wieder unter 50,0 sinkt.

Eine Befreiung von der Maskenpflicht ist nur unter gewissen, sehr strengen Bedingungen möglich und muss mit einem ärztlichen Attest beantragt werden, welches u.a. konkret benennt, welche gesundheitliche Beeinträchtigung aufgrund des Tragens der Maske (Mund-Nasen-Bedeckung) im Unterricht alsbald zu erwarten ist und woraus diese im Einzelnen resultiert; relevante Vorerkrankungen sind dabei konkret zu benennen. Weitere Einzelheiten stelle ich bei Bedarf gern zur Verfügung.

Aufgrund der Pflicht zum Tragen der Maske auch im Unterricht kann der Verstoß dagegen sogar mit dem Ausschluss vom Unterricht als Ordnungsmaßnahme geahndet werden!

Da nun im gesamten Gebäude die Maske getragen werden muss, nehmt ihr euer Pausenbrot bitte wenn möglich auf dem Schulhof zu euch oder bei schlechtem Wetter in der Mensa mit entsprechendem Abstand zu anderen Kohorten.

Ferner wird es ab morgen folgende Regelungen geben – kurzfristige Änderungen sind jedoch nicht ausgeschlossen:

Die Sportlehrkräfte werden noch stärker als zuvor auf die Einhaltung der Regeln und Vorgaben achten, um noch Sportunterricht durchführen zu können. Die Schwerpunkte des Sportunterrichts werden dabei leichte Bewegungsspiele, Spaziergänge oder Sporttheorie im Klassenraum sein – bitte beachtet hierzu etwaige Mitteilungen auf dem Vertretungsplan.

Unverändert gilt: In den Pausen kann die Maske auf dem Schulhof abgenommen werden, der Abstand zu anderen Kohorten muss dabei gewahrt bleiben. Kann er nicht eingehalten werden, muss auch dort eine Maske getragen werden. Leider müssen wir für die Zeit der hohen Infektionen auch den Fußballkäfig sperren – das Übertragungsrisiko ist dort aufgrund der körperlichen Nähe zu hoch!

Im Hauswirtschaftsunterricht ist das kurzfristige Absetzen der Maske, um z.B. Speisen zu probieren, erlaubt – bitte achtet dabei aber auf den Abstand zu euren Mitschüler/innen.

In der Mensa ist nach jetziger Erlasslage die Regel unverändert: Die Kohorten sitzen getrennt voneinander mit Abstand und bis zum Erreichen des Sitzplatzes ist die Maske zu tragen. Ich bitte aber mit Nachdruck darum, nach dem Mittagessen den Mensabereich zügig zu verlassen und sich – sofern das Wetter mitspielt – auf dem Schulhof aufzuhalten.

Dies gilt auch morgens: Bleibt bitte solange wie möglich und solange das Wetter es zulässt auf dem Schulhof, da dort die geringste Ansteckungsgefahr herrscht.

Und zur Erinnerung: Denkt bitte unbedingt an 2-3 Ersatzmasken, da die Masken irgendwann durchfeuchten und dann gewechselt werden müssen!

Als Vorabinformation weise ich darauf hin, dass der für den 30.11.2020 geplante Elternsprechtag nicht als Präsenzveranstaltung in der Schule, sondern telefonisch stattfinden wird. Wir wissen zwar alle, dass ein Telefongespräch das persönliche Gespräch mit dem Gegenüber nicht ersetzten kann, jedoch verlangt die derzeitige Infektionslage diese Maßnahme, um die Kontakte zu reduzieren. Weitere Informationen zur Art und Weise des Elternsprechtages folgen noch.

Uns allen ist bewusst, dass diese Neureglungen eine Belastung sind, aber ich bin mir sicher, dass wir alle auch diese Situation meistern werden – und dann kommen wieder bessere Tage (mit Fußballkäfig und Co.).

In diesem Sinne: Gesund und munter bleiben! Stefan Willms, SL

PS: Der eingeschränkte Regelbetrieb (Szenario A) gilt auch bei Inzidenzzahlen über 100,0! Es sei denn, dass Gesundheitsamt spricht für eine (gesamte) Klasse oder Kohorte eine Infektionsschutzmaßnahme aus, dann gehen wir zu Szenario B (Wechselbetrieb) über.

Nach den Herbsteferien geht es mit Szenario A weiter!

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
zeitgleich mit der Pressekonferenz des Kultusministers kamen seine aktuellen Briefe, die ich hiermit zur Verfügung stelle.
Auf der Pressekonferenz wurde übrigens der Landkreis Wittmund genannt als einziger Landkreis, der in den letzten Tagen keine Neuinfektionen hatte – damit das so bleibt, müssen wir alle mithelfen. Also denkt an die Regeln und an eine zusätzliche Strickjacke o.ä., weil wir regelmäßig durchlüften müssen.
Eine wichtige Ergänzung im Rahmenhygieneplan betrifft das Pausenbrot – Zitat:
„13.1 Pausenbrot
– Persönliche Hygieneregeln beachten.
– Kein Herumreichen von Brotdosen.
– Kein Austausch oder Probieren von Speisen, Trinkflaschen und Lebensmitteln untereinander.“
Bitte befolgen!
Genießt die letzten Ferientage – Montag sehen wir uns alle wieder!
Stefan Willms, SL

https://schulnetzmail.nibis.de/files/3185f6e20bf46dcde24e773ca1147850/2020-10-22_Brief_an_die_Eltern.pdf ( Größe: 244.47 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/3185f6e20bf46dcde24e773ca1147850/2020-10-22_Brief_an_die_Eltern_einfach.pdf ( Größe: 193.12 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/3185f6e20bf46dcde24e773ca1147850/2020-10-22_Brief_an_die_SuS.pdf ( Größe: 150.61 KB )

https://schulnetzmail.nibis.de/files/fab215096cf1a5be3859af7b48ef8134/2020-10-22_Rahmen-Hygieneplan_Corona_Schule_Vers3.2.pdf ( Größe: 1.23 MB )

Schöne Herbstferien!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

den ersten Abschnitt im eingeschränkten Regelbetrieb haben wir geschafft – und da sich (fast) alle vorbildlich an die Regeln gehalten haben, mussten wir auch keine Klasse/Kohorte in die Quarantäne schicken. In unser aller Interesse müssen wir auch weiterhin alles dafür tun, dass wir coronabedingte Schulschließungen vermeiden können.

Ein Aspekt dabei ist das regelmäßige Lüften. Und da es im Herbst/Winter kälter sein wird als jetzt, solltet ihr nach den Ferien am besten einen zusätzlichen Pullover o.ä. dabei haben, um nicht mit der Winterjacke im Klassenraum sitzen zu müssen während der Lüftungsphasen.

Die neuen Stundenpläne habt ihr erhalten. Da es durchaus noch zu Änderungen kommen kann, lest bitte regelmäßig eure E-Mails – vor allem gegen Ende der Ferien.

Nun wünschen wir euch schöne und erholsame Herbstferien – bleibt gesund und munter!
Stefan Willms und Kai Hieronimus, Schulleitung

Berufsmesse unter erschwerten Bedingungen

Am vorletzten Schultag vor den Herbstferien fand die Berufsmesse für den 8. Jahrgang an der SAAF statt, die allen Beteiligten viel Freude und neue Erkenntnisse gebracht hat. Ein herzliches Dankeschön an die Firmen, die so viele verschiedene Berufe anschaulich vorgestellt haben und an Anne Langhanke und Frau Schruth von der KoBo für die Organisation. Und allen Beteiligten: Respekt für das konstante Tragen der Maske! Die Berichterstattung des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ vom 09.10.2020 können Sie hier einsehen: https://www.schule-altes-amt-friedeburg.de/wp-content/uploads/2020/10/AH-2020-10-09-BO-Messe.pdf
Einige Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte ließen sich es übrigens nicht nehmen, an der Challenge „Triff das Glück“ der niedersächsischen Schornsteinfeger zugunsten brandverletzter Kinder teilzunehmen – absolut sehenswert: https://youtu.be/cCAEAPk7R2o
Einige Impressionen der Berufsmesse von Frau Gabriel-Seter sehen Sie hier:

Gewonnen hat… die Biotop- und Wald-AG

Die Biotop- und Wald-AG unter Leitung von Nico Scholz wurde für den mit 5.000,-€ dotierten Johann-Bünting-Förderpreis vorgeschlagen und hat sich gegen 59 Mitbewerber durchgesetzt. Nun fand in kleinem Rahmen die Preisverleihung statt. Nachfolgend finden Sie die Berichterstattung des „Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt“ vom 30.09.2020, Seite 7 sowie einge Impressionen unseres Waldspaziergangs im Rahmen der Preisübergabe – vielen Dank an die Fotografen Erdmute Gabriel-Seter und Rainer Köpsell: https://www.schule-altes-amt-friedeburg.de/wp-content/uploads/2020/10/AH-2020-09-30-Bünting-Preis.pdf

Informationen des Kultusministeriums

Unter folgendem Link finden Sie aktuelle Informationen des Nds. Kultusministeriums:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule-neues-schuljahr-190409.html

Dort findet sich auch folgende Übersicht, bei welchen Krankheitssymptomen Ihr Kind die Schule besuchen darf: https://www.schule-altes-amt-friedeburg.de/wp-content/uploads/2020/09/2020-09-21._Plakat_Schule_Erkaeltungssymptome_DIN_A4_Eltern_v07_RZ.pdf